Allgeier veräußert Geschäftsteil an Cancom

(PresseBox) (München, ) Vorstand und Aufsichtsrat der Allgeier SE (ISIN DE0005086300, WKN 508630) haben heute entschieden, die Tochtergesellschaft Didas Business Services GmbH mit Sitz in Langenfeld an die Cancom SE zu veräußern. Kerngeschäft der Didas sind IT-Dienstleistungen im Bereich Systemintegration von der Beratung, Konzeption, Umsetzung bis zum Betrieb mit einem Volumen von ca. 55 Mio. Euro Umsatz in 2013.

Allgeier und Cancom einigten sich heute auf die Eckpunkte der Transaktion im Sinne eines Letter of Intent. Der Kaufpreis, der im Bereich einer für das verkaufte Geschäft üblichen Marktbewertung liegen wird, wird von Cancom SE in Aktien bezahlt werden. Die Fertigstellung und Unterzeichnung der endgültigen Verträge wird in den nächsten Wochen erwartet. Die Durchführung der Transaktion wird nach Freigabe durch die Kartellbehörden erfolgen.

Beide Parteien sind überzeugt davon, dass die Cancom für die künftige Entwicklung des Geschäfts der Didas Business Services GmbH das optimale Umfeld bietet. Bei Allgeier stand das Geschäft der Didas nach den Entscheidungen zur Fokussierung des Geschäfts auf die Bereiche Allgeier Experts, Allgeier IT Solutions mit künftigem Schwerpunkt auf dem Geschäft mit Standard-Business-Software sowie Allgeier Projects mit Schwerpunkt auf die Entwicklung und die Betreuung von individuellen Softwarelösungen für die Geschäftsprozesse der Kunden nicht mehr im Mittelpunkt der künftigen Entwicklung. Sowohl Allgeier als auch Cancom sind offen für eine künftige Zusammenarbeit im Bereich Systemintegration.

Kontakt

Allgeier SE
Wehrlestrasse 12
D-81679 München
Dr. Christopher Große
Allgeier SE
IR/PR
Social Media