27. März, 17 Uhr: Frauen-Studiengang wirbt für Informatik

Angebot für Schülerinnen und Eltern / Beitrag der Hochschule Bremen zum "Girls' Day"
(PresseBox) (Bremen, ) Der Frauen-Studiengang Informatik der Hochschule Bremen nutzt den "Girls' Day" am 27. März für Werbung in eigener Sache: Ab 17 Uhr sind Schülerinnen der Sekundarstufe I, Studieninteressierte sowie deren Eltern auf den Campus Flughafenallee 10 (Zentrum für Informatik und Medientechnologien - ZIMT) zu einer Informationsveranstaltung mit Vorträgen und Präsentationen über die Informatik in der Schule, im Studium und im Beruf eingeladen. Kooperationspartner sind die Bundesagentur für Arbeit und das Schulzentrum Grenzstraße.

Dr. Bernd Lienstädt (Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven) beleuchtet in seinem Vortrag das Berufsbild von Informatikerinnen und Informatikern und gibt eine Einschätzung über die beruflichen Aussichten. Prof. Dr. Gerlinde Schreiber, Leiterin des Internationalen Frauen-Studiengangs Informatik, und ihr Kollege Prof. Dr. Thomas Risse stellen anschließend die Informatik-Studiengänge an der Hochschule Bremen vor. Informatik-Studentinnen berichten über ihre Erfahrungen im Studienalltag. Schließlich informieren Hermann Kück, stellvertretender Leiter des Schulzentrums Grenzstraße, sowie die Informatik-Lehrkräfte Dirk Böjer, Tanja Friesen und Harry Gröpler über den Informatik-Unterricht an ihrer Schule. Dazu gehören der Grundkurs für Mädchen Informationsverarbeitung und der Leistungskurs Wirtschaftsinformatik. Ehemalige Schülerinnen des SZ Grenzstraße spiegeln ihren Werdegang nach dem Schulabschluss wider. Individuelle Beratung und die Möglichkeit, Termine für Hospitationen zu verabreden, runden die zweistündige Veranstaltung im ZIMT der Hochschule Bremen ab.

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Prof. Dr. Gerlinde Schreiber
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Social Media