Landhotel Saarschleife gewinnt Energieeffizienzpreis "ERNIE"

2. Energieforum der Wirtschaftsjunioren Saarland in der IHK
Im Bild (v.l.): Jürgen  Barke, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr; Preisträger Michael Buchna, Hotel Zur Saarschleife GmbH; sowie Dr. Jörg Rupp, Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Saarland (PresseBox) (Saarbrücken, ) Die Hotel Zur Saarschleife GmbH in Orscholz hat den diesjährigen Energieeffizienzpreis "ERNIE" der Wirtschaftsjunioren Saarland (WJS) gewonnen. Das Hotel überzeugte die Jury mit einem Energie- und Umweltkonzept zum Bau eines Energiehauses mit eigenem Blockheizkraftwerk (BHKW) und Wärmerückgewinnungsanlage. Das Preissymbol wurde am Mittwoch, 19. März 2014, im Rahmen eines von den Wirtschaftsjunioren in der IHK veranstalteten Energieforums von Staatssekretär Jürgen Barke übergeben.

Nach einer Planungsphase von zwei Jahren hat Hotelier Michael Buchna mit seinem Team ein schlüssiges Gesamtkonzeptes umgesetzt und so eine zukunftsweisende Neuorientierung des Familienunternehmens erreicht. Energieverbrauch und CO2- Ausstoß des gesamten Unternehmens wurden nachhaltig gesenkt. Das prämierte Konzept beinhaltet eine energieeffiziente Lüftungstechnik, Wärmerückgewinnung, ein BHKW sowie Thermopumpen. Die mit der Umsetzung verbundenen Investitionskosten können durch Energieeinsparungen von weit über 30% und entsprechende Einsparung von Energiekosten durch Brennwerttechnik in kürzester Zeit amortisiert werden. "Das Energiekonzept des Hotels besticht durch einen richtungsweisenden Umgang mit Energie und zeigt einen sinnvollen Weg auf, wie familiengeführte Unternehmen die Energiewende gewinnbringend selbst in die Hand nehmen können" lobte Staatssekretär Barke bei der Preisverleihung.

Innovative Ideen zur Energieeinsparung im Unternehmen

Mit ihrem undotierten Energieeffizienzpreis ERNIE wollen die Wirtschaftsjunioren beispielhafte Maßnahmen zur Energieeinsparung in Unternehmen bekannt machen und so Anregungen für andere Betriebe liefern. ERNIE steht dabei für effiziente, ressourcenschonende, nachhaltige und innovative Ansätze im Umgang mit Energie. Dr. Jörg Rupp, Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Saarland, zu den Zielen: "Die Diskussion um die Energiewende sollte nicht auf die Umstellung der Energieerzeugung auf regenerative Energieträger reduziert werden. Energie muss auch effizient eingesetzt werden. Dazu müssen immer wieder kreative und innovative Ideen geboren und nachhaltige Investitionen in die Zukunft getätigt werden. Mit unserem Energieforum und dem ERNIE award wollen wir dazu beitragen". Staatssekretär Jürgen Barke lobt die Initiative der Wirtschaftsjunioren: "Der WJS-Ernie Award beweist, dass in nahezu allen betrieblichen Bereichen ein erhebliches Potenzial zur Energieeinsparung besteht. Nur durch innovative Entwicklungen und Ideen, sind die Voraussetzungen für das Gelingen der Energiewende gegeben. Die Teilnehmer haben bewiesen, dass man auch als Unternehmen effizient, verantwortungsvoll und nachhaltig mit Energie umgehen kann".

Andreas Jung: Herausforderungen der Energiewende für Energiewirtschaft und Mittelstand

Im Rahmen des Energieforums der WJS wurde saarländischen Unternehmen eine Plattform geboten, ihre eigenen Entwicklungen vorzustellen und Instrumente zur Umsetzung einer "Energiewende konkret" im eigenen Unternehmen kennenzulernen. Präsentationen, Workshops sowie eine Sonderausstellung boten den Teilnehmern des Forums Gelegenheit, im gemeinsamen Erfahrungsaustausch voneinander zu lernen. In einer von Lothar Warscheid (Wirtschaftsredakteur der Saarbrücker Zeitung) moderierten Podiumsdiskussion wurden Wege aufgezeigt, dass Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sinnvoll zu reformieren. Unter dem Titel "EEG-Reform - Kommt der Verbraucher unter die (Wind-)Räder?" diskutierten Jürgen Barke, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, Dr. Hanno Dornseifer, Vorstand der VSE AG, Jürgen Zimper, Geschäftsführer der Verbraucherzentrale des Saarlandes e.V. sowie Christian Weber, Generalbevollmächtigter KG Weber diskutierten im Podium.

Hauptreferent des 2. WJS Energieforums war Andreas Jung. Der heutige Geschäftsführer der Deutschen Energieagentur (dena) in Berlin hat als Referatsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) viele energiepolitische Weichenstellungen mit gestaltet. So waren die "Markteiführung erneuerbarer Energien" aber auch "Stein- und Braunkohlenbergbau" viele Jahre Kernthemen seiner Tätigkeit. Jung beschrieb in seinem Vortrag zentrale Herausforderungen der Energiewende und zeigte konkrete Lösungsmöglichkeiten auf.

Starke Partner

Mit Fachvorträgen, Messeständen in der Sonderausstellung oder als Sponsoren unterstützten das Energieforum neben der IHK Saarland die Unternehmen BOGE, Deutsche Eco Licht GmbH, EEW Energy form Waste GmbH, H2O, proTerra, VSE AG sowie die Druckerei Wollenschneider.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
D-66119 Saarbrücken
Susanne Bartel
Information & Kommunikation
Teamleiterin
Dr. Mathias Hafner
Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
stv. Geschäftsführer - Pressesprecher

Bilder

Social Media