IT-Konzepte für eine bessere Patientenversorgung auf dem 9. Kongress für Gesundheitsnetzwerker

MicroNova zeigt Lösungen zur Unterstützung einer sektorenübergreifenden und interdisziplinären Behandlung
(PresseBox) (Vierkirchen bei München, ) Auf dem 9. Kongress für Gesundheitsnetzwerker am 25. und 26. März in Berlin zeigt das Software- und Systemhaus MicroNova, wie ein schneller, sicherer und effizienter Informationsaustausch zwischen verschiedenen Akteuren des Gesundheitswesens gelingen kann. Mit den Managed-Care-Lösungen von MicroNova können Ärzte medizinische Daten bei Bedarf einfach mit Kollegen, Krankenhäusern oder anderen Leistungserbringern teilen - und das ohne doppelte Datenerfassung oder Systemwechsel.

Eine strukturiert organisierte Versorgung chronisch kranker oder multimorbider Patienten, eine medienbruchfreie Umsetzung von Selektiv- und Versorgungsforschungsverträgen oder eine effizientere Dokumentation und Abrechnung: viele Gründe sprechen für den Einsatz der MicroNova-Löungen. In der Praxis war der Informationsaustausch für niedergelassene Ärzte bislang meist mit zusätzlicher Arbeit verbunden, da die Daten entweder doppelt in einer zusätzlichen Netz- oder Vertragssoftware erfasst oder die gesamte Praxisverwaltungssoftware ausgetauscht werden musste.

Um medizinische Informationen system- und herstellerübergreifend teilen und nutzen zu können, hat der unabhängige Anbieter MicroNova praxis- und nutzerorientierte IT-Lösungen entwickelt. Das Besondere dabei: Die Patientendaten werden über eine sichere Verbindung ausschließlich an die freigeschalteten Praxen oder Einrichtungen übertragen und dezentral gespeichert, um höchste Sicherheit zu gewährleisten.

Workshop: "Praxisorientierte IT als Grundlage einer sektorenübergreifenden und interdisziplinären Behandlung

Wie Ärzte von diesen Lösungen profitieren können und wie sie genau funktionieren, zeigt MicroNova in einem 90-minütigen Workshop am 25. März ab 12:00 Uhr auf dem 9. Kongress für Gesundheitsnetzwerker. Dr. Manfred Klemm, Vorstandsvorsitzender des Arztnetzes Regionales Gesundheitsnetz Leverkusen eG, wird im Workshop unter anderem erläutern, warum sich seine Ärztegenossenschaft für die Lösungen von MicroNova entschieden hat. Das Regionale Gesundheitsnetzwerk Leverkusen eG ist ein Zusammenschluss von über 100 Haus- und Fachärzten, der es sich unter anderem zum Ziel gesetzt hat, die Versorgungsqualität chronisch kranker Patienten zu verbessern. Anschließend skizziert Matthias Wöhr, Manager Sales & Business Development für die eHealth-Lösungen von MicroNova, weitere mögliche Anwendungsfälle im Rahmen von Managed-Care-Konzepten.

Vortrag: "Qualitätssteigerung in der Diabetologie durch strukturierte Dokumentation"

Auch ein zweiter Programmpunkt des Kongresses bietet Gelegenheit, mehr über die Lösungen von MicroNova zu erfahren: Dr. Thomas Scholz, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Niedergelassener Diabetologen (BVND) e.V., zeigt in seinem Vortrag, wie sich die Dokumentationsqualität in der Diabetologie durch eine strukturierte Erfassung steigern lässt. Dies erläutert er am Beispiel des Fachmoduls Diabetologie der MicroNova-Software VisioDok, an dessen Entwicklung Scholz maßgeblich beteiligt war. Die Lösung ermöglicht es Haus- und Fachärzten, Anamnesen, Befunde und Diagnosen rund um das Krankheitsbild Diabetes mellitus einfach und strukturiert zu dokumentieren. Zudem können elektronische Insulin- und Medikamentenpläne festgelegt oder die Entwicklung des Diabetischen Fußes dokumentiert und kontrolliert werden. Der Vortrag findet am 26. März um 13:00 Uhr statt.

Web-Ressourcen
- www.visiodok.de
- www.micronova.de/...

Kontakt

MicroNova AG
Unterfeldring 17
D-85256 Vierkirchen
Christoph Buchner
Social Media
Social Media