tga consulting plant Allianz Arena mit DocuWare

(PresseBox) (Germering, ) Die Technische Gebäudeausstattung des neuen Münchener Fußballstadions erfordert einen immensen Planungsaufwand. Durch den Einsatz des Dokumentenmanagement-Systems DocuWare lassen sich alle Planungsschritte lückenlos belegen. Ein Jahr nach Planungsbeginn umfasst das Allianz-Arena-Archiv knapp 6.000 Dokumente.

Optimal leben und arbeiten - dieses Motto hat sich das Ingenieurbüro kulle & hofstetter tga consulting ingenieure auf die Fahnen geschrieben. Seit fünf Jahren bieten die Münchner Ingenieurleistungen auf dem Gebiet der Technischen Gebäudeausrüstung an. Die Kunden kommen aus den verschiedensten Bereichen, etwa Krankenhäuser, Büro- und Veranstaltungsbauten, Schulen und Sportstätten.

Service verbessert, Platz und Zeit gespart

Optimal arbeiten - dazu gehört für den Dienstleister auch ein optimaler Service, der nur durch den schnellen Zugriff auf alle Daten und Informationen ein Projekt betreffend gewährleistet werden kann. Gerade die technischen Lösungen für Gebäudeausstattungen setzen sich aus sehr umfangreichen Planungsunterlagen zusammen; vom Schriftverkehr über die Dokumentation bis hin zu CAD-Zeichnungen und Fotos. Durch den Einsatz des Dokumentenmanagement-Systems DocuWare des gleichnamigen Herstellers stehen bei tga consulting seit drei Jahren die kompletten Unterlagen zu jedem Projekt im zentralen Dokumenten-Pool auf Knopfdruck zur Verfügung. Neben Raumkosten konnte vor allem der hohe Zeitaufwand bei der Dokumentensuche durch Dritte erheblich reduziert werden.

Zentraler Dokumenten-Pool

Zu den größten und sicherlich auch interessantesten Aufträgen des Ingenieurbüros gehört derzeit die Planung der technischen Ausstattung des neuen Münchener Fußballstadions, der Allianz Arena. Zur optimalen Abwicklung setzen die Planer auch hier auf DocuWare. Circa 6.000 Dokumente befinden sich schon heute, ein Jahr nach Planungsbeginn, im Allianz-Arena-Archiv und täglich kommen rund 30 bis 50 neue Schriftstücke, Dateien und Zeichnungen hinzu. Dabei handelt es sich um den gesamten Briefwechsel mit Auftraggebern und Planungspartnern, kaufmännische Belege, Dokumentationen, MS-Office-Dokumente, Dateien aus nicht Microsoft-Anwendungen wie MindMaps, Scans von Papiervorlagen sowie Bilddateien. Sowohl die Consultants im Münchner Stammsitz als auch die Mitarbeiter im Projektbüro auf der Fröttmaninger Baustelle greifen auf das zentrale DocuWare-Archiv zu. Der Zugriff von außerhalb erfolgt über Windows Terminal Server und Citrix via VPN/Internet. Lange Wege und aufwändige Suchvorgänge durch die Dokumentenablage an verschiedenen Orten sind kein Thema.

Mehrwert durch Projektdaten-CD

Stets die Zufriedenheit seiner Kunden vor Augen, bietet tga consulting seit der DocuWare-Einführung in 2000 seinen Auftraggebern nach Projektabschluss zusätzlich zu den üblichen Übergabeunterlagen eine digitale Akte auf CD. Mit der Abfragesoftware DocuWare CDREQUEST, die sich ebenfalls auf den modernen Speichermedien befindet, lassen sich Dokumente mit einem beliebigen Windows-PC, auf dem DocuWare nicht installiert zu sein braucht, recherchieren.



Pressebüro:
Schwere-Reiter-Str. 35/Haus 41
D-80797 München
Germany
Tel.: +49 (0) 89/2 28 00-3 06
Fax: +49 (0) 89/2 28 00-3 07
Mobile: +49 (0) 1 72/8 55 20 05

Kontakt

DocuWare GmbH
Therese-Giehse-Platz 2
D-82110 Germering
Social Media