Hightech und Heilung – ist der Patient der Zukunft digital?

Medieneinladung
SIBB region (PresseBox) (Berlin, ) Geschätzte 40 Millionen Menschen im deutschsprachigen Raum nutzen in Krankheitsfragen das Internet. „Dr. Google“ dient zur Recherche, zum Austausch und zur Zusammenarbeit. Hat das traditionelle Gesundheitssystem ausgedient? Was bedeutet der digitale Wandel für die Gesundheit? Wozu brauchen wir eine vernetzte Versorgung? Wozu braucht es Gesundheits-Apps und Serious Games?

Diese und viele weitere Fragen rund um das Thema Hightech und Heilung beantwortet die Veranstaltung „Brandenburg 4.0 – der digitale Wandel und die Gesundheit“ am 1. April 2014 im Bildungsforum Potsdam. Die Veranstaltung wird von SIBB region, dem Branchennetzwerk der IT-Wirtschaft in Brandenburg und der ZukunftsAgentur Brandenburg organisiert.

Zur Teilnahme an dieser Veranstaltung und zur Berichterstattung laden wir Sie herzlich ein. Gern können Sie individuelle Interviews und Fotowünsche im Vorfeld unter presse@sibb.de anmelden.

Datum: 1. April 2014
Beginn: 14.30 Uhr
Ort: Bildungsforum Potsdam, Am Kanal 47, 14467 Potsdam


SIBB region: Brandenburg 4.0 - Der digitale Wandel und die Gesundheit

Nachmittagsprogramm


15.00 Uhr Themen zum digitalen Gesundheitswesen
„Vernetzte Versorgung“

• Ekkehard Mittelstaedt, BVITG, „Wozu brauchen wir eine vernetzte Versorgung?“
• Carsten Jäger, „Das Ärztenetzwerk Südbrandenburg“
• André Glardon, medneo, „Radiology as a Service. Geschäftsmodellinnovation in der Radiologie”
• N.N., T-Systems, „Zum Stand des Breitbandausbaus in Brandenburg“ (angefragt)
• Christian Traupe (Moderation), AOK Nordost

„Health-IT-Anwendungen“

• Ralf-Gordon Jahn, “Gesundheits-Apps und Serious Games”
• Marco Emmermann, Visality, „Zukunftsvision für prozessuale Steuerung von Krankenhäusern – Entwicklung eines Healthcare Control Centers (HCC) im Pilotklinikum Ernst von Bergmann“
• Stefan Zorn, imatics und apps2go, „Quantify Self“
• Michael John, Fraunhofer FOKUS, “MyRehap”
• Hans-Peter Bröckerhoff (Moderation), E-Health-Com

Abendprogramm

18.00 Uhr Begrüßung (Ralf Christoffers)
Keynote „Health 2.0: Der digitale Patient der Zukunft“ (Alexander Schachinger)

Die neu entstehenden digitalen Möglichkeiten für Patienten wachsen in ihrer Nutzung deutlich an, aber aktuell völlig unvernetzt mit dem traditionellen Gesundheitssystem. Was sagt der Forschungsstand zum Thema Patienten im Internet? Welche Foren, Apps und Anwendungen für Patienten entwickeln sich aktuell im Internet, und wie können diese, wenn überhaupt, mit den medizinischen Versorgungsstrukturen verknüpft werden?

Dr. Alexander Schachinger ist Gründer und Geschäftsführer der Forschungs- und Beratungsagentur healthcare42 in Berlin mit dem Fokus der digitalen Innovationsforschung und Produktentwicklung für digitale Patientendienste in der Gesundheitswirtschaft. Anfang 2014 erschien das Fachbuch zu seiner Promotion „Der digitale Patient“.

18.45 Uhr Podiumsdiskussion „Wohin führt uns die digitale Medizin?“

• Ralf Christoffers, Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten
• Steffen Grebner, Vorsitzender der Geschäftsführung Klinikum Ernst von Bergmann
• Dr. Alexander Schachinger, Healthcare42
• Eberhard Beck, Fachhochschule Brandenburg
• Stefan Zorn, Vorstand SIBB e.V. und Sprecher des SIBB-Netzwerks Gesundheit
• Thomas Thiessen (Moderation), MSB Medical School Berlin

Brandenburg 4.0 ist eine Veranstaltungsreihe, die sich mit dem digitalen Wandel im Land Brandenburg beschäftigt. Gemeinsam stellen der SIBB e.V. als Interessensverband für Unternehmen der IT- und Internetwirtschaft in Berlin und Brandenburg und die ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH branchenübergreifend die Potentiale bei Innovationsentwicklungen durch interdisziplinäre Verknüpfung von Produkten, Services und Trends in den Fokus.

Kontakt

SIBB e.V.
Potsdamer Platz 10
D-10785 Berlin
Astrid Vieth
Netzwerkmanagement
Ines Weitermann
Pressekontakt

Bilder

Social Media