IndependenceKey-Upgrade: Verschlüsselte Voice over IP-Telefonie

Security-Stick jetzt Windows 8-fähig und mit neuen Funktionen ausgestattet
(PresseBox) (Großostheim, ) Dateien, Ordner und ganze Festplatten verschlüsseln? Mit dem neuen Update des von Mehrwertdistributor Intellicomp angebotenen Verschlüsselungsstick http://IndependenceKey ist dies unkompliziert möglich. Der Security-Stick codiert ab sofort auch Voice over IP-Telefonate in Echtzeit. Um die via USB-Headset geführten Gespräche abzusichern, werden Sprachverschlüsselungs-Features aus der Militärtechnik verwendet. Dazu ist das USB-Tool in der neuen Update-Version kompatibel zu den neuen Windows-Versionen 8 und 8.1.

Der IndependenceKey sorgt durch seine vielseitige Verschlüsselung für eine hohe Datensicherheit im Unternehmensumfeld. Die Verschlüsselungs-vorgänge lähmen dabei keineswegs die Arbeitsprozesse, denn der Stick gilt als das derzeit schnellste mobile Hardware Encryption Device weltweit. Der IndependenceKey versieht jede einzelne Datei mit einem eigenen Sicherheitsschlüssel. Darüber hinaus verfügt der Security-Stick über zwei USB-Schnittstellen: eine zum Anschluss an das Computersystem; eine zweite zum Verbinden weiterer USB-Geräte und IndependenceKeys (automatisches Pairing).

Telefonieren mit „Militärschutz“

Eine wesentliche neue Funktion in der Version 0.9.9.3188 ist die Möglichkeit, mit dem IndependenceKey VoIP-Telefonate zu verschlüsseln. Dazu werden für die Gespräche genutzte USB-Headsets einfach auf die Schnittstelle des Security-Sticks aufgesteckt. Die Beta-Version des Hardware-basierenden Sprachverschlüsselungs-Features nutzt AES (Advanced Encryption Standard) 256, den Standard mit der höchsten Sicherheitsstufe – auch im Militär verwendet. Eventuelle Fehler der VoIP-Sprachpakete während der Übertragung werden dank spezieller Algorithmen FEC (Forward Error Correction) direkt von der Hardware verwaltet und unmittelbar ausgemerzt. Dadurch laufen die VoIP-Telefonate verschlüsselt und störungsfrei ab. Mit der Statusbar als neuem Feature teilen Nutzer ihren IndependenceKey-Kontakten mit, ob sie für ein Telefonat verfügbar oder beschäftigt sind.

Unterstützung von Windows 8 und 8.1

Zu den weiteren Upgrades des IndependenceKeys zählt die Kompatibilität zu Windows 8 und 8.1. Der TFE (Transparent File Encryption)-Dienst, welcher dem Anwender ermöglicht, Dateien via Doppelklick zu verschlüsseln, wurde auf das neue Microsoft Betriebssystem aktualisiert. Dadurch arbeiten Nutzer jetzt noch schneller und flexibler mit dem Security-Stick. Zudem wurde die Unterstützung für Computer mit einer restriktiven Gruppen-Sicherheitspolitik innerhalb einer Microsoft Windows-Domäne optimiert.
 
Die Applikationskontrolle des IndependenceKeys, mit der Nutzer einem bestimmten Dateityp eine beliebige Applikation zuweisen können, wurde um die Kontextfunktion „öffnen mit“ erweitert. Das Feature erlaubt dadurch die dynamische Auswahl der gewünschten Applikation. Anwender brauchen sich darüber hinaus keine Gedanken mehr um Updates der IndependenceKey-Software machen. Dank einer neuen Auto-Update-Funktion geschieht dies ab sofort automatisiert im Hintergrund. Dennoch sind Anwender weiterhin in der Lage, Updates anzunehmen, abzulehnen oder zu verschieben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.intellicomp.de.
                    

Kontakt

Intellicomp GmbH
Mühlstr. 50
D-63762 Großostheim
Christian Nowitzki
Geschäftsführer
Geschäftsführung
Social Media