Solarcarports für die Eigenstromnutzung

(PresseBox) (Weißenohe bei Nürnberg, ) Das fränkische Unternehmen iKratos Solar und Energietechnik, aus Weißenohe hat bereits im Jahr 2010 ein Carport mit Solardach namens “Solarcarport” entwickelt, das sich für Fahrzeuge aller Art, Maschinen und landwirtschaftliche Geräte eignet. Dieser Carport schützt die hier abgestellten Fahrzeuge vor Wind und Wetter und produziert gleichzeitig Solarenergie, wie das “NaturEnergie-Magazin“ berichtet. Die Anlage wird auf dem Dach des Carports installiert und erbringt, so Willi Harhammer, Geschäftsführer und Energieexperte seit 20 Jahren, eine Leistung von 1-30 Kilowatt. Je nach Größe kostet das Solarcarport ab 5.995 Euro. Ideal ist das Carport auch für die Eigenstromnutzung, vor allem wenn zum Beispiel auf dem Hausdach nicht genügend für Photovoltaik nutzbare Fläche vorhanden ist. So wird mit einem Carport neue Fläche für Module geschaffen, die ihren produzierten Strom direkt ins Hausnetz einspeisen können. Ein weiterer Gedankenanstoß ist die Nutzung des Solarcarport als Tankstelle für Elektroautos. Auf diese Weise wird die Energie nicht nur vom Anlagenbetreiber selbst genutzt, sondern in der Batterie des Autos auch zwischengespeichert. Durch diese Art von Nutzung wird also der Eigenstromanteil durch die teilweise Entkopplung von Erzeugung und Verbrauch gesteigert. Eine solche „Solar-Tankstelle“ steht samt Elektroauto zu Besichtigungszwecken auf dem Betriebsgelände von iKratos in Weißenohe. Ausgeliefert wird der Carport als schlüsselfertiges Gesamtsystem, einschließlich der Photovoltaik-Anlage. Für den Aufbau des Carports sind zwei Tage einzuplanen, welche Module enthalten sind, kann der Kunde frei wählen. Da die Carports über eine maximale Dachfläche von 150 m² und eine maximale Grundfläche von 100 m² verfügen, sind sie behördlich nicht genehmigungspflichtig. Mehr unter www.ikratos.de

Kontakt

iKratos Solar und Energietechnik GmbH
Bahnhofstrasse 1
D-91367 Weißenohe bei Nürnberg
Willi Harhammer
Geschäftsführer
Social Media