IHK-Präsident Dr. Richard Weber wird 70

Dr. Richard Weber (PresseBox) (Saarbrücken, ) Dr. Richard Weber, Präsident der IHK Saarland, feiert am Donnerstag, 27. März 2014, seinen 70. Geburtstag. Seit 18 Jahren - länger als alle seine Vorgänger - führt er die Industrie- und Handelskammer und setzt sich für die Belange der saarländischen Wirtschaft ein. Mitglied der IHK-Vollversammlung ist Weber bereits seit 25 Jahren. Seit einigen Monaten bekleidet er zudem das Amt des Präsidenten der Eurochambres, dem Dachverband der europäischen Industrie- und Handelskammern. Damit steht er einer Vereinigung von 45 europäischen Kammerorganisationen vor, die die Interessen von mehr als 20 Millionen Unternehmen bündelt.

"Im Namen der Saarwirtschaft danken wir unserem Präsidenten für sein herausragendes Engagement. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat Dr. Weber die IHK entscheidend geprägt - als Gesicht und Botschafter nach außen ebenso wie als Ideengeber, Treiber und Mediator nach innen", gratulieren IHK-Vizepräsident Philipp Gross und IHK-Hauptgeschäftsführer Volker Giersch.

Die Ausbildung junger Menschen ist für Richard Weber ein Herzensanliegen. So war er Impulsgeber mehrerer Ausbildungsinitiativen der IHK, mit denen in Zeiten knapper Lehrstellen in den Unternehmen für mehr Ausbildung geworben wurde. Heute, in Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels, setzt er sich genauso für frühzeitige Berufsorientierung und passgenaue Vermittlung in Ausbildung ein. Dieses Engagement setzt Weber auf europäischer Ebene fort: Er wirbt in seiner Funktion als Präsident der Eurochambres überall in Europa für ein System der dualen Ausbildung - für ein System, das Lernen in der Schule und im Betrieb erfolgreich miteinander verbindet.

In der bundesdeutschen IHK Organisation hat sich Dr. Weber für eine Neuausrichtung des IHK-Marketings eingesetzt. Mit Erfolg: Das derzeit von allen deutschen IHKs genutzte Corporate Design geht auf seine Initiative zurück. IHK-Hauptgeschäftsführer Giersch: "Dr. Weber hat erheblich dazu beigetragen, der IHK-Organisation ein neues Gesicht zu geben."

Unter der Präsidentschaft Webers hat die IHK ihr Informations- und Veranstaltungsangebot deutlich ausgeweitet - dies nicht nur an ihrem Standort in Saarbrücken, sondern auch in der Region. So wurde auch die Initiative "IHK Regional" mit Veranstaltungsserien und Ansprechpartnern in allen saarländischen Landkreisen von ihm initiiert und geprägt. Gross: "Dass die IHK heute vor allem als Dienstleister für die saarländische Wirtschaft aufgestellt ist, ist nicht zuletzt das Verdienst von Dr. Weber".

Auch ist es unter der Führung Webers gelungen, in den IHK-Gremien den Strukturwandel der saarländischen Wirtschaft abzubilden. So haben heute neben den traditionsreichen Industrie-Branchen auch neuere, aber ebenso zukunftsträchtige Wirtschaftsbereiche wie IT oder Dienstleistung ihren festen Platz in Vollversammlung und Präsidium der IHK. Zudem ist die IHK mittelständischer geworden: acht von neun Mitgliedern des derzeitigen IHK-Präsidiums stehen an der Spitze saarländischer Familienunternehmen.

Richard Weber ist promovierter Volkswirt. Geboren wurde er am 27. März 1944 in Zweibrücken. Nach dem Abitur und Wehrdienst folgte das Studium. 1983 löste er seinen Vater als geschäftsführenden Gesellschafter der in Homburg/Saar ansässigen Karlsberg Brauerei ab, die vor allem mit Biermischgetränken auf sich aufmerksam gemacht hat. 2010 stieg auch sein Sohn Christian in das Familienunternehmen ein. Die zentrale Lage des Unternehmens im Herzen Europas nutzte Richard Weber schon früh für Kontakte nach Frankreich und Luxemburg. Richard Weber spricht mehrere Sprachen, darunter französisch, englisch und italienisch. Von 1992 bis 1996 war er Präsident des europäischen Brauereiverbandes.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
D-66119 Saarbrücken
Susanne Bartel
Information & Kommunikation
Teamleiterin
Dr. Mathias Hafner
Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
stv. Geschäftsführer - Pressesprecher

Bilder

Social Media