Neue Version von openITCOCKPIT veröffentlicht

Version 2.8.2. bietet verbesserte Konfiguration und Bedienung
Der neue Downtime Report-Bereich (PresseBox) (Fulda, ) Für das Open Source Monitoring-Projekt openITCOCKPIT ist eine neue Community-Version veröffentlicht worden. Version 2.8.2 umfasst eine Reihe von Verbesserungen bei der Bedienung und Konfiguration. Durch die Änderungen wird die Überwachung von IT-Komponenten und -Infrastrukturen deutlich einfacher. Das neue Release ist auf der Projektseite erhältlich.

Die Erweiterung der Monitoring-Dashboards macht es leichter, Statusänderungen im Blick zu behalten. Version 2.8.2 enthält Tab-Erweiterungen, die es ermöglichen, Statusdaten in verschiedenen Tabs anzuzeigen. Die Tab-Leiste wurde zudem verändert, sodass sie sich jetzt automatisch der Größe des Monitors des Anwenders anpasst.

Vereinfachte Servicevorlagenverwaltung

Im Bereich Services wurde das Anlegen neuer Services vereinfacht. Version 2.8.2 enthält eine neue Funktion, mit der benutzerdefinierte Werte in einzelnen Felder wieder auf den Standard zurückgesetzt werden können, ohne dass die gesamte Servicekonfiguration zurückgesetzt werden muss. Das Anlegen von Services wird dadurch gleichzeitig einfacher und weniger fehleranfällig.

Der Downtime-Report wurde erweitert, sodass Host- und Servicefälle nach verschiedenen Wartungszeitintervallen ausgewertet werden können. Das erleichtert die Auswertung von Downtimes.

Die Auswahllisten mit den Hosts wurden mit einer Live-Suche ausgestattet, sodass sie sich schneller und intuitiver durchsuchen lassen. Gibt man den Namen eines Hosts ein, erhält man sofort Hosts mit ähnlichen Namen vorgeschlagen. Dadurch entfällt das mühsame Durchsuchen der gesamten Liste.

Erweiterung des Export-Bereichs

Auch der Export-Bereich wurde flexibler gestaltet. Wird die Variable ENV SELECTABLE_OPENITCOCKPIT_INSTANCES_FOR_EXPORT auf 1 gesetzt, ist es möglich, die SAT-Systeme, auf die der Export ausgeführt wird, frei zu wählen. Durch neue Tooltip-Funktionen lassen sich zudem schnell Informationen über angemeldete Benutzer (neben der Uhr), Downtimes (im Downtime Report) und Servicegraphen (in den Servicelisten) anzeigen.

Weitere Erweiterungen von openITCOCKPIT 2.8.2 umfassen:

Downtimes-Bereich um Massenlöschenfunktion erweitert Hostgruppenansicht:
  • Rescheduling aller Host-Checks und/oder Service-Checks
  • Passives Übermitteln von Host-Prüfergebnissen für alle Hosts einer Hostgruppe
  • Wartungszeiten für alle Hosts sind steuerbar über die Systemeinstellungsvariable "NAGIOS ::DOWNTIME_HOST_INCL_SERVICES"
  • Hoststatus für alle Hosts ist steuerbar über die Systemeinstellungsvariable "NAGIOS ::ACKNOWLEDGE_HOST_INCL_SERVICES"
  • Benachrichtigungen für alle Hosts und/oder Services einer Hostgruppe können (re)aktiviert/deaktiviert werden
  • Sortierungsmöglichkeit wurde für deaktivierte Hostansicht hinzugefügt
Erweiterung der Benutzerverwaltung durch "Benutzer kopieren"-Funktion Neue Funktion für Massenlöschen und -kopieren in der Benutzerkonfiguration Export-Button in der oberen Navigationsleiste hinzugefügt (optional einstellbar)

Erweiterung des Export-Logs um einen Eintrag vor und nach dem Neustart von Nagios. Der Status beim Exportvorgang wird jetzt durch einen Ladebalken angezeigt.

Suche wurde um Kontaktnamen, Kontaktbeschreibung und Kontaktgruppennamen erweitert Downtime Report verfügt über neue Tooltip-Funktion, die Downtime-Infos bei Mouse-over anzeigt Tooltip-Funktion für Servicelisten zur Anzeige der Informationen aller Servicegraphen Neue Ansichten in der Serviceübersicht:
  • Standard-Graph kann über die Variable "SHOW_DEFAULT_GRAPHS" ein- oder ausgeblendet werden
  • PNP-Graphen können über Variable "SHOW_PNP_GRAPHS" ein- oder ausgeblendet werden

Kontakt

it-novum GmbH
Edelzeller Straße 44
D-36043 Fulda
Ruth Heidingsfelder
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media