Makromolekül-Analyse: TSI stellt neues Macro Ion-Mobility-Spektrometer vor

Schnelle Massenanalyse von Makromolekülen aus flüssiger Phase mit modernster Technologie aus der Nanopartikel-Forschung / Vorstellung des Gerätes auf der Analytica 2014 in München, Halle A1, Stand 540
Macro Ion-Mobility-Spektrometer (PresseBox) (Aachen/München, ) Mit dem neuen Macro Ion-Mobility Spektrometer (MacroIMS 3982) erweitert der Messtechnik-Hersteller TSI (www.tsi.com) die Möglichkeiten der Massen- und Größenanalyse von Makromolekülen aus flüssiger Phase. Das 3982 ist das neueste Glied einer Kette von Spektrometern (GEMMA, MacroIMS 3980, LiquiScan), die dieses Verfahren in der Technik etabliert haben. Das MacroIMS 3982 ist leistungsstark in der Bestimmung von großen Molmassen und in der Größenanalyse von Makromolekülen in zahlreichen Forschungsbereichen. Das MacroIMS 3982 greift dabei auf die umfassende Erfahrung in der (Nano) partikelanalyse zurück, einer Kernkompetenz von TSI. In vielen Bereichen kann das neue Gerät Einsatz finden - unter anderem bei der Massen- und Größenanalyse von Proteinen, Viren, Impfstoffen, Polymeren und Nanopartikeln. Insbesondere ist es geeignet für die pharmazeutische Forschung und Qualitätssicherung, z.B. Proteomie, Metabolik, Glykomie, Proteinkomplexanalyse, Proteinbindungsanalyse, Lipidproteinanalyse; sowie zahlreichen anderen Anwendungen aus Medizin- und Biotechnologie und bei der Analyse synthetischer Polymere.

Neue Funktionen machen das MacroIMS 3982 zu einem noch leistungsfähigeren Messsystem. Durch den Einsatz von LC-Pumpen und Autosamplern können automatisierte Analysen durchgeführt werden. Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen verfügt das Gerät über eine Ladungsneutralisierung auf Röntgenbasis, womit der Einsatz radioaktiver Quellen überflüssig wird. Neben der automatischen Erkennung der eingesetzten Komponenten im Messaufbau, verwendet das System eine neue Chromatographie basierte Software. Diese beinhaltet nicht nur eine viel größere Anzahl an Auswerteroutinen, sondern macht das 3982 zu einer Vielzahl von LC Pumpen und Autosampler kompatibel. Auch die Scanzeiten konnten deutlich reduziert werden, so dass die Messergebnisse schneller zur Verfügung stehen.

Zu den wesentlichen Vorteilen zählt die problemlose Analyse von Makromolekülen und Nanopartikeln, welche von der Massenspektrometrie nicht mehr erfasst werden können. Andere Messmethoden erreichen dabei selten weder die Auflösung noch die Genauigkeit des MarcoIMS Spektrometers. "Das neue MacroIMS 3982 ist eine leistungsstarke Ergänzung zu Flüssig-Chromatographen, Feld-Fluss-Fraktionierung und AUC-Separationen in der Pharmakokinetik. Solche Analysen sind so leicht und effizient umzusetzen - und durch den Wegfall einer radioaktiven Strahlenquelle auch sicher", sagt Nathalie Cholin von TSI, dem Hersteller des neuen MacroIMS 3982.

Kontakt

TSI GmbH
Neuköllner Straße 4
D-52068 Aachen

Bilder

Social Media