Was Transportunternehmen wissen müssen

3. Gefahrgut- und Sicherheitstag Rheinland
(PresseBox) (Bonn, ) Die rheinischen Industrie- und Handelskammern laden zum dritten Mal zum Gefahrgut- und Sicherheitstag ein. Auf dem Gelände des ADAC-Fahrsicherheitszentrums in Grevenbroich erwartet die Teilnehmer am 10. April von 9.30 bis 17 Uhr ein abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen von Experten, Praxisbeispielen und anschaulichen Demonstrationen.

Im Leitvortrag wird Helmut Rein, Referatsleiter "Beförderung gefährlicher Gü-ter" im Bundesverkehrsministerium, einen Ausblick auf die für 2015 geplanten Änderungen im Gefahrgutrecht geben. Weitere Vorträge und Workshops be-handeln unter anderem die Themen "Aktuelles Gefahrgutrecht", "Brisante Transporte: Spezielles zur Beförderung von Sprengstoff und Munition", "Sicher-heit fährt mit - Telematik im Transport", "Ladungssicherung in der Praxis" sowie "Ladungssicherung und die rechtliche Verantwortung - von Vorschriften, Regeln und Verträgen". Präsentationen im Außenbereich, Vorführungen zum Fahrsicherheitstraining mit Nutzfahrzeugen sowie Messe- und Infostände runden das Programm ab. Rund 50 Unternehmen präsentieren Produkte und Dienstleistungen zu den Themen Gefahrgutbeförderung, Arbeitsschutz und Sicherheit in der Verkehrswirtschaft.

Der Gefahrgut- und Sicherheitstag Rheinland geht auf die IHK-Initiative Rhein-land (IIR) zurück. Kooperationspartner ist die Stünings Medien GmbH aus Kre-feld, Herausgeber der Fachzeitschrift Kfz-Anzeiger.

Die Teilnahme kostet 115 Euro inklusive Catering. Eine Anmeldung bei Andrea Schünke, Tel. 02151 635-342, E-Mail: schuenke@krefeld.ihk.de, ist erforderlich.

Weitere Informationen unter: www.gefahrguttag-rheinland.de

Kontakt

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
D-53113 Bonn
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung / Öffentlichkeitsarbeit
Social Media