Bauunternehmer: wenig Zeit für Social Media

BauInfoConsult. März 2014 (PresseBox) (Düsseldorf, ) Das Thema soziale Netzwerke ist in aller Munde. Doch die Bauunternehmer haben sich - seit der letzten Untersuchung durch BauInfoConsult zur Web 2.0 Thematik - immer noch nicht mit Social Media angefreundet. Der neue Kommunikationsmonitor von BauInfoConsult zeigt, dass zwei Drittel der 182 befragten Bauunternehmer beim Thema Social-Media gewichtige Gründe sehen, warum sich die Beschäftigung mit sozialen Netzwerken für sie nicht auszahlt. So haben die deutschen Bauunternehmer zu wenig Zeit, um sich mit Social Media und Online-Netzwerken zu beschäftigen.

In der aktuellen telefonischen Befragung antworteten über ein Drittel der Bauunternehmer - die vorher angaben Social-Media beruflich nicht zu nutzen - dass sie aus zeitlichen Gründen nicht auf dieses Medium zurückgreifen. Eben so viele sehen generell keinen Sinn darin, sich mit diesem Kommunikationstool zu beschäftigen.

Mit dem NSA-Abhörskandal ist das Thema Datensicherheit in den Fokus der aktuellen öffentliche Diskussion ge-rückt und hat auch Spuren in der Baubranche hinterlassen. So gaben ein Fünftel der Befragten spontan die Ant-wort, dass für sie die Datenschutzproblematik der Grund ist sich den sozialen Netzwerken zu verweigern. Im Ver-gleich mit den SHK-Installateuren und Architekten, denen im Zusammenhang mit der neuen BauInfoConsult-Kommunikationsstudie die gleiche Frage gestellt wurde, sehen mehr Bauunternehmen das Thema Datensicherheit als relevant an.

Ein positives Ergebnis der aktuellen Kommunikationsstudie ist, dass diejenigen Bauunternehmen, die Facebook & Co beruflich nutzen, ihre Online-Aktivitäten weiter verstärkt haben. Man sieht also, dass sich die Beschäftigung mit Social Media durchaus rentiert -wenn man sich die Zeit dazu nehmen kann.

BauInfoConsult Kommunikationsmonitor 2014

Diese und weitere Informationen zur Nutzung von Smartphones und Apps bei Bauunternehmern, Architekten und SHK-Installateuren aus der aktuellen Befragung zur Jahresanalyse ergänzen die Ergebnisse des Kommunikati-onsmonitors 2014, der sich ganz dem Thema Kommunikations- und Informationsverhalten widmet. Auf einer brei-ten Datenbasis enthält der Bericht, der im April erscheint, ausführliche Informationen zum Informationsverhalten von Architekten, Bauunternehmern und SHK-Installateuren. Dabei werden u. a. behandelt:

- Nutzung/Wichtigkeit von Informationsquellen
- Informationsnutzung/-quellen
- Bewertung Informationsquellen
- Fachzeitschriften und Anzeigen
- Außendienstmitarbeiter
- Messen
- Newsletter
- Informationsrecherche im Internet
- Anforderungen an Internetseiten von Herstellern
- Social Media
- Apps
- Kommunikationsstrategie von Herstellern

Der Kommunikationsmonitor 2014 kann bei BauInfoConsult jetzt vorbestellt werden. Mehr Informationen erhalten Sie unter info@bauinfoconsult.de.

Kontakt

BauInfoConsult GmbH
Luegallee 7
D-40545 Düsseldorf
Christian Packwitz
BauInfoConsult GmbH
Online-Redaktion
Alexander Faust
Redaktion
Online Redaktion

Bilder

Social Media