Science Alliance Kaiserslautern präsentiert Neuheiten auf der Hannover Messe

Science Alliance Kaiserslautern präsentiert Neuheiten auf der Hannover Messe (PresseBox) (Kaiserslautern, ) Das Zentrum der Innovationen auf der Hannover Messe ist die Halle 2. Dort werden vom 7. bis 12. April 2014 Hochschulen und Forschungsinstitute ihre Neuheiten zeigen. In Halle 2, aber auch in zwei weiteren Fachhallen, werden Forscher der Science Alliance Kaiserslautern insgesamt zehn Exponate vorstellen. Die Science Alliance ist ein Zusammenschluss von zwölf Forschungseinrichtungen aus Kaiserslautern.

Im Einzelnen:

Keine heiße Luft - Wohlige Wärme mit Infrarotheizung
(Auf der Messe: Halle 2/C40 "Rheinland-Pfalz-Stand")
Die thermische Behaglichkeit des Menschen hängt nicht nur von der Lufttemperatur, sondern sogar mehr von der Strahlungswärme der Umgebung ab. Für diese Strahlungswärme sorgen Niedertemperatur-Infrarotheizungen auf ideale Weise.

Heißer Schlitten - Electronyte E13
(Auf der Messe: Halle 2/C40 "Rheinland-Pfalz-Stand")
Erleben Sie den Elektrorennwagen des Kaiserslautern Racing Teams. Im Rahmen der Formula Student Rennserie wurde dieses Fahrzeug von Studierenden der TU und der FH Kaiserslautern in Eigenarbeit entwickelt und gefertigt.

Spintronik und Materialwissenschaft - STeP und TT-DINEMA
(Auf der Messe: Halle 2/C40 "Rheinland-Pfalz-Stand")
STeP befasst sich mit der Erforschung und Entwicklung von magnetischen Schichtsystemen, die sich z.B. für die Anwendung in Sensoren und Speichereinheiten eignen. TT-DINEMA beschäftigt sich mit dem Aufbau eines international konkurrenzfähigen Dienstleistungszentrums zur Bereitstellung neuer Materialkonzepte.

Präzise Oberflächen - elektrochemisches Abtragen hilfreich
(Auf der Messe: Halle 2/ C40 "Rheinland-Pfalz-Stand")
Die Initiative PRECISE steht für Technologiefortschritt im Bereich der Präzisionsformgebung durch interdisziplinäre Vernetzung. Mit dem Verfahren des schädigungsfreien elektrochemischen Abtragens (ECM) können Oberflächen präzise bearbeitet werden.

Bürstenloser Servoantrieb ohne Dauermagnete - TSFCIM
(Auf der Messe: Halle 2/C40 "Rheinland-Pfalz-Stand")
Die TSFCIM (two-sided field controlled ironless machine) stellt einen integrierten elektrischen Antrieb ohne Dauermagnete dar. Die Maschine verfügt über zwei Drehfeldwicklungen, wobei die eisenlose Rotorwicklung auf einer Platine ausgeführt ist.

Wissen aus Hochschulen - Transfernetz Rheinland-Pfalz
(Auf der Messe: Halle 2/C40 "Rheinland-Pfalz-Stand")
Das Transfernetz Rheinland-Pfalz ist der Verbund der Wissens- und Technologietransferstellen aller Universitäten und Fachhochschulen des Landes Rheinland-Pfalz. Als Partner im Innovationsprozess öffnen wir Ihnen die Tür in die Welt der Wissenschaft.

Industrie 4.0 - standardisiert, modular, herstellerübergreifend
(Auf der Messe: Halle 8/D20 "Forum Industrial IT")
Eine neue und einzigartige Produktionsanlage zeigt die SmartFactoryKL. Mit vorgegebenen Standards integriert die Anlage Einzelmodule und Technologien verschiedener Hersteller zu einem gemeinsamen Demonstrator. Die flexible und effiziente Produktion der "Industrie 4.0" wird erlebbar.

Kabelsalat ade - Echtzeitsimulation macht's möglich
(Auf der Messe: Halle 7/B10 "Fraunhofer Simulations-Stand")
IPS Cable Simulation: Echtzeit-Technologie zur Designoptimierung, digitalen Absicherung und Montagesimulation für flexible Bauteile wie Kabel oder Schläuche. In der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie, der Luft- und Raumfahrt sowie im Maschinenbau einsetzbar.

Gleichmäßiger Farbnebel - Sprühlackiersimulation
(Auf der Messe: Halle 7/B10 "Fraunhofer Simulations-Stand")
IPS Virtual Paint: neuartige hocheffiziente Simulationsmethode zur Optimierung und Analyse von Lackiervorgängen. Trotz ganzheitlicher Betrachtung um ein Vielfaches schneller als herkömmliche Strömungssimulationen.

Fahrzeugsystemsimulation - High-End-Software
(Auf der Messe: Halle 7/B10 "Fraunhofer Simulations-Stand")
Das Fraunhofer ITWM zeigt seine Softwaretools aus dem Bereich Fahrzeugsystemsimulation: Reifen, interaktiver Fahrsimulator und die virtuelle Messkampagne.

Kontakt

TU Technische Universität Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße 47
D-67663 Kaiserslautern
Thomas Jung
TU Kaiserslautern
Leiter PR und Marketing
Klaus Dosch
Kontaktstelle für Information und Technologie

Bilder

Social Media