EFI auf der Ipex 2014: Produktivitätssteigerung im Blickpunkt

(PresseBox) (London (Großbritannien), ) Ganz im Zeichen der Produktivitätssteigerung steht der Auftritt von EFI™ auf der Ipex 2014 (Stand N2-D175), die dieser Tage in London (Messegelände ExCeL) stattfindet. Präsentiert werden rundum integrierte und automatisierte Workflows für den Digitaldruck, die Druckdienstleistern zu Zeit- und Kosteneinsparungen verhelfen.

Mit zahlreichen Produkten sind die Sparten EFI Productivity Software (Branchenlösungen, Kalkulation, Web-to-Print) und EFI Fiery® (digitale Frontends mit Farbmanagement, Ausschießen, Jobmanagement und mehr) vertreten. Von sich reden machen dürfte auch EFI SmartSign Analytics, ein innovatives System aus Hard- und Software zur Messung der Werbewirkung von Out-of-Home-Medien.

Eine "Application Wall" demonstriert derweil die vielfältigen Stärken von EFIs UV- und LED-UV-härtenden Inkjetdruckern im Verbund mit Fiery-Workflows - von XL- und XXL-formatigen Flachbett- und Rollendruckern der Reihen VUTEk® und EFI Wide-Format über schmalbahnige Jetrion®-Etikettendrucksysteme hin zu Cretaprint-Keramikdruckern.

"User Days" mit acht Fiery-Workshops

Fiery hautnah - so lässt sich das Motto von acht Workshops auf den Punkt bringen, die EFI im Rahmen der "EFI Productivity Software User Days" auf der Ipex (North Gallery, Raum 8) abhält. Vorgeführt wird Fiery als Herzstück flexibler, skalierbarer, in verblüffendem Umfang automatisierter Workflows - vom Bestelleingang mit Digital StoreFront über kraftstrotzende Fiery-Komplettlösungen (einschließlich der Druckvorstufe mit Fiery JobFlow) hin zur Überwachung und Steuerung des Workflows mithilfe von Cloud-Diensten und Mobile Apps.

Mit den Worten von Paul Cripps, Vice President (Vertrieb), EFI EMEA: "Perfekt eingestimmt sehen wir uns mit dem Schwerpunkt Produktivitätssteigerung nicht nur auf die unterschiedlichen Besucherprofile der Ipex, sondern auch auf den Trend zu Crossmedia und Cloud-Computing, der den Markt seit der Ipex 2010 kräftig aufgemischt hat. Keine Frage: Ertragsorientiertes Wachstum ist heute wichtiger denn je. Lebhaftes Interesse erwarten wir von Druckdienstleistern jeder Größe und Spezialisierung - nicht zuletzt solchen, die noch weitgehend konventionell ausgerichtet sind."

Richtungsweisende Branchenlösungen

Von der Kalkulation zu Einkauf und Bestandsführung, von Vertrieb und Kundenbeziehungsmanagement zur strategischen Entscheidungsfindung - alle nur denkbaren Aspekte der Betriebsführung automatisieren die Branchenlösungen (MIS/ERP) von EFI, die perfekt auf das Zusammenspiel mit Digital StoreFront und Fiery abgestimmt sind. In Echtzeit erfassen - und in vielfältigen Berichten aufbereiten - lassen sich die unterschiedlichsten Produktionsdaten. Das Ergebnis ist eine zügigere, rentablere Auftragsbearbeitung bei reduzierten Fehler- und Ausschussquoten.

"Nicht mehr missen möchten wir die Branchenlösung EFI Monarch, die unsere Ressourceneffizienz gesteigert und zahlreiche gängige Fehlerquellen ausgeschaltet hat", so Nick Denning, Finanzleiter von Precision Colour Printing aus dem britischen Telford. "Besonders schätzen wir die anspruchsvolle Produktionssteuerung und die intelligenten Analysen. Denkbar unkompliziert ist die Integration mit unseren übrigen Abläufen per JDF."

Fiery - zusätzliche Farben der Pantone Plus Series

Noch einmal einen Gang zugelegt hat das skalierbare Fiery-Farbmanagement bei der Reproduktion von Sonderfarben: Auch für die 84 neuen Farben der Pantone Plus Series finden Fiery-Anwender nun auf Anhieb optimale CMYK-Äquivalente nach ICC-Profilen - ohne mühsame Bestimmung von Tonwerten. Als erster Anbieter überhaupt hatte EFI bereits vor Jahren einen Pantone-zertifizierten Workflow für die Sonderfarbsimulation im Digitaldruck eingeführt. Mühelos integrierbar sind die neuen Farben in vorhandene Fiery-Installationen.

Web-to-Print mal zwei

Mit gleich zwei Lösungen, Digital StoreFront und OPS, hat sich EFI auf die wachsende Nachfrage nach Web-to-Print und E-Commerce eingestellt. Online-Bestellungen auf einer einzigen Seite - von der Zusammenstellung über die Bearbeitung hin zur Vorschau - ermöglicht die umfassend konfigurierbare, mit Fiery integrierbare Digital StoreFront. Noch breiter aufgestellt - mit separaten Portalen für das B2B- und B2C-Geschäft sowie Optionen für dynamisches Publishing und crossmediales Marketing - präsentiert sich OPS (Online Print Solutions). Variable Daten und Online-Zahlungen unterstützen beide Lösungen - ebenso wie die Integration mit MIS/ERP- und Buchhaltungssoftware.

Auf Digital StoreFront setzt seit Kurzem Max Print & Media aus London. "Seit wir 1982 an den Start gingen, hat sich der Markt radikal gewandelt", erläutert Geschäftsführer Naresh Raghvani. "Nicht mehr missen möchten wir den Digitaldruck, der uns wirtschaftliche Kleinauflagen mit umfassender Personalisierung erschlossen hat. Einen vergleichbaren Meilenstein markiert nun EFI Digital StoreFront - als Motor zur Belebung des Neu- und Bestandskundengeschäfts."

Cripps abschließend: "Druckdienstleistern das volle Potenzial der digitalen Vernetzung aufzuzeigen - das ist uns seit jeher ein zentrales Anliegen. Eine geradezu optimale Bühne dafür bietet uns die Ipex 2014. Eines ist sicher: An Diversifikation führt auf dem Markt von heute kein Weg mehr vorbei. Dass dabei die Wirtschaftlichkeit nicht zu kurz kommt, gewährleistet unser richtungsweisendes MIS/ERP-, Fiery- und Web-to-Print-Portfolio, das Unternehmen jeder Größe zu ertragsorientiertem Wachstum befähigt."

Guy Gecht auf dem Ipex World Print Summit

Einen Keynote-Vortrag zum Thema Print: Untergang oder Renaissance in der digitalen Ära? hält Guy Gecht, CEO von EFI, am 25. März (14.00 Uhr) im Rahmen des Ipex World Print Summit (South Hall, Messegelände ExCeL). Der Eintritt ist für Ipex-Besucher kostenlos.

Während der gesamten Ipex (24.-29. März) ist EFI an Stand N2-D175 zu finden. Der Internetauftritt von EFI - mit weiteren Informationen zu allen beschriebenen Produkten - befindet sich unter www.efi.com.

Kontakt

EFI Germany
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
Marc Verbiest
EFI Europe
Public Relations Manager
Social Media