Der Girls' Day bei GEZE lohnt sich

Beim Girls‘ Day bei GEZE übten sich die Mädchen bei einem Geschicklichkeitsspiel an einem Industrieroboter, bauten einen Computer zusammen und lernten Programmieren (PresseBox) (Leonberg, ) Zahlreiche Schülerinnen nahmen beim diesjährigen Girls' Day am 27. März 2014 bei GEZE praxisnahe Einblicke in Berufsfelder, die für Frauen traditionell untypisch sind. GEZE beteiligt sich seit einigen Jahren an diesem bundesweiten Berufsorientierungstag, der Mädchen für eine technische Ausbildung begeistern soll.

"Das Interesse an technischen Berufen mit zukunftsorientierten Ausbildungswegen wird bei Mädchen immer größer. In diesem Jahr haben sich mehr Schülerinnen angemeldet als bei uns Plätze vorhanden waren, das ist ein gutes Signal. Die Förderung unseres eigenen Nachwuchses ist für uns außerordentlich wichtig. Gerade Technologieunternehmen wie GEZE müssen alles dafür tun, dem Fachkräftemangel mit Engagement zu begegnen", so der Ausbildungsreferent Marius Heger.

Die Teilnehmerinnen konnten nach der Vorstellung der Ausbildungsgänge im gewerblich-technischen Bereich, z. B. zur Maschinen- und Anlagenführerin, Industriemechanikerin, Mechatronikerin oder Fachinformatikerin, und der Weiterentwicklungsmöglichkeiten sowie einem Rundgang durch die Produkt-Showrooms und die Fertigungshallen in die praktische GEZE-Welt hineinschnuppern. Unter Anleitung von Auszubildenden wurden die Mädchen selbst aktiv. In der Ausbildungswerkstatt fertigte eine Gruppe eine Design-Uhr zum Mitnehmen als Beispiel der Fertigkeiten, die im Ausbildungsgang Industriemechanik erlernt werden und übte sich in der Bedienung eines Industrieroboters. Im IT-Bereich lernte die andere Gruppe den Aufbau eines PCs kennen, indem sie einen komplett zerlegten Computer wieder zusammenbaute und sich mit dem Programmieren vertraut machte. Bei der abschließenden Feedback-Runde waren viele der Mädchen überrascht, wie abwechslungsreich, vielseitig und "gar nicht langweilig" ein technischer Beruf sein kann, und man am Ende des Tages "direkt etwas hergestellt" hat.

"Die Mädchen konnten sich nicht nur über die Berufswege bei GEZE informieren, sie konnten erleben, dass Technik Spaß macht und sich von unseren Auszubildenden beraten lassen. So erhielten sie Antworten auf ihre Fragen auch von jungen Menschen, die bereits erste Erfahrungen gesammelt haben", ergänzt der Ausbildungsmeister Rolf Böhmler. Die Erfahrungen einer zielstrebigen gewerblichen Mitarbeiterin konnten die Mädchen heute in der Leonberger Kreiszeitung lesen. Anlässlich des Girls' Days wurde die Industriemechanikerin Désirée Binder portraitiert, die bei GEZE ihre Ausbildung machte, heute in der Versuchswerkstatt Prototypen von Produkten testet und sich nebenberuflich zur Maschinenbau-Technikerin weiterbildet.

Den hohen Stellenwert der eigenen Ausbildung belegen Zahlen. Im Ausbildungsjahr 2013/14 stieg die Anzahl der Azubis bei GEZE auf 45. Viele der Fach- und Führungskräfte haben ihre Laufbahn als Auszubildende begonnen. GEZE geht pro-aktiv auf potentielle zukünftige Auszubildende zu - auf Ausbildungsmessen oder Informationsveranstaltungen in Schulen oder im Unternehmen. Dazu gehören neben dem Girls' Day auch der SchulFerienFirmentag, der Schulabgänger bei der Berufswahl berät und zeigt, wie man sich richtig bewirbt.

Kontakt

GEZE GmbH
Reinhold-Vöster-Str. 21-29
D-71229 Leonberg
Ellen Schellinger
Public Relations

Bilder

Social Media