ROMIRA sorgt für modernes Design im Automobil-Innenraum

Logo ROMIRA GmbH, Pinneberg (PresseBox) (Pinneberg, ) Pinneberg, den 31. März 2014 – ROMIRA, kompetenter Partner und Hersteller von technischen Thermoplasten, ist in der Kunststoffbranche und insbesondere im Automotive-Bereich bekannt für ihre effizienten, anwendungsspezifischen Materiallösungen. Für den Ingolstädter Fahrzeugbauer Audi entwickelte ROMIRA spezielle Blends auf Basis von Styrolcopolymeren und Polyamid (ASA/PA).

ASA/PA-Blends bieten ein optimales Schlagzähigkeits-Steifigkeitsverhältnis, eine gute Chemikalienbeständigkeit, hervorragende UV-Stabilität und sind von Natur aus permanent antistatisch. ROMILOY® ASA/PA-Anwendungen wie Abdeckungen, I-Tafeln, Säulenverkleidungen, Gurtaustrittsblenden sowie Gurtführungen und Kindersiche-rungsteile haben sich über die Jahre bewährt. Insbesondere bei den Gurtführungen, bei denen die Teilegeometrie sehr komplex und gleichzeitig der Sicherheitsaspekt von großer Bedeutung ist, sind die Forderungen an das Material sehr hoch. Neben der gesteigerten Zähigkeit muss eine sehr gute dynamische Belastbarkeit gewährleistet werden. Mit dem bereits in Serie eingesetzten ASA/PA-Blend ROMILOY® 3020/11 ist es der ROMIRA gelungen, ein Material zu entwi-ckeln, das dieser Funktion gewachsen und zu einem der bestgeeigneten Materialien für diese Anwendung geworden ist.

Ein weiterer Aspekt bei der Entwicklung neuer ASA/PA–Blends von ROMIRA ist die Gewährleistung einer hohen Dimensionsstabilität, um den Anwendungsbereich auf großflächige Teile zu erweitern. Dabei gilt es, sowohl der Feuchteaufnahme des Polyamides, die naturgemäß die Festigkeit und Steifigkeit beeinflusst, als auch der hohen Verarbeitungsschwindung als teilkristalliner Blendpartner entgegen zu wirken. Hier kommen Füllstoffe wie Mineralien, Glasfasern oder Glaskugeln zu Hilfe, was oft zu Einbußen bei der Schlagzähigkeit führt. Eine einzigartige Kombination ausgewählter Füllstoffe in einem ASA/PA-Compound stellt das von ROMIRA neuentwickelte Blend ROMILOY® 3020/01-4 M15 dar. Mit seinem optimalen Schlagzähigkeits-Steifigkeitsverhältnis, seiner geringen Wasseraufnahme und einer sehr guten Verarbeitbarkeit zeichnet sich das ROMILOY® 3020/01-4 M15 als idealer Werkstoff für großflächige Teile im Automobil-Innenraum aus.

Aufgrund ihres hervorragenden Eigenschaftsprofils sind ROMILOY® ASA/PA-Blends von ROMIRA inzwischen auch bei anderen Automobilherstellern im Einsatz.

###

Über die ROMIRA GmbH:

ROMIRA GmbH wurde 1990 gegründet und ist Partner im Verbund der ROWA GROUP. Mit höchster Kompetenz und synergetischem Know-how setzen wir in dieser starken Gemeinschaft Standards für technische Kunststoffe.

Direkter Pressekontakt sowie Bildanfragen und weitere Informationen:

Menyesch Public Relations GmbH
Thierry Krauser
Kattrepelsbrücke 1
D-20095 Hamburg
Tel.: +49 40 36986313
Fax: +49 40 36986310
E-Mail: rowa@m-pr.de

Allgemeine Anfragen:

ROMIRA GmbH
Dr. Daniela Tomova
Siemensstraße 1-3
D-25421 Pinneberg
Tel.: +49 4101 706317
E-Mail: d.tomova@romira.de
www.romira.de

Kontakt

ROWA GROUP Holding GmbH
Siemensstraße 1-9
D-25421 Pinneberg
Dr. Daniela Tomova
ROMIRA

Bilder

Dateien

Social Media