Umfrage: Wie viele Mieter verstehen ihre Nebenkostenabrechnung?

(PresseBox) (Herford, ) Jeden Monat ist neben der Kaltmiete auch eine „zweite Miete“ fällig: Die Nebenkosten. Sie setzen sich zusammen aus Heizung, Wasserverbrauch, Müllabfuhr und was sonst noch alles für den Unterhalt des Gebäudes nötig ist. Diese zusätzlichen Leistungen müssen im Mietvertrag aufgelistet sein und der Vermieter darf daran nicht verdienen. Jedes Jahr bekommt der Mieter eine Abrechnung dieser Kosten. Aber wie viele Mieter verstehen überhaupt die Auflistung ihrer Nebenkosten? Auf wohnenmietenkaufen.de haben wir nachgefragt.

Von den 362 Teilnehmern der Umfrage haben 215 angegeben, ihre Nebenkostenabrechnung nachvollziehen zu können. Das sind 59, 4 %. Für die restlichen 38,4 % scheinen die Rechnungen aber chinesisch zu sein. Die übrigen 2,2 % der Umfrage waren fehlerhaft und deshalb ungültig.

Dieses Ergebnis ist bedenklich, denn schätzungsweise jede zweite Nebenkostenabrechnung ist falsch. Dahinter steckt nicht unbedingt immer die böse Absicht des Vermieters; Fehler können sich auch ungewollt einschleichen. Für den Mieter lohnt es sich deshalb, selbst nachzuprüfen. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, seine Rechnung zu verstehen.
Wenn Sie Zweifel an Ihrer Nebenkostenabrechnung haben, können Sie Rat bei einem Mietverein suchen oder bei einem Anwalt, der auf Mietrecht spezialisiert ist.

Kontakt

ideenkraftwerk GmbH
Kurfürstenstr. 9
D-32051 Herford
Natascha Neufuss

Bilder

Social Media