Der kommunale Personalhaushalt

Seminar des Behörden Spiegel am 06.-07.05.14, in Berlin
(PresseBox) (Bonn, ) Der kommunale Personalhaushalt
Personalkostenmanagement in Theorie und Praxis
06.-07. Mai 2014, Berlin
11.-12. November 2014, Bonn

Personalkostenplanung, Stellen- und Personalbedarfsplanung, Personalkostenbudgetierung, Top-Down-Verfahren, Flexibilisierung von Personalkosten. Dies sind nur einzelne Begrifflichkeiten, die in Insidergesprächen häufig ausgetauscht werden. Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Fachbereichen Haushalts-, Personal- und Organisation, Mitglieder der Personalvertretungen und Gleichstellungsbeauftragte, die sich mit Fragen des Personalhaushalts und des Personalkostenmanagements befassen oder in Kürze damit befasst werden sollen und die bereits über Grundkenntnisse des Haushaltsrechts verfügen, werden dazu in den weit verstreuten Regelungen nur mühsam fündig. Das Praxisseminar eröffnet Haushältern, Personalwirtschaftlern und Organisatoren die Möglichkeit, sich über die Grenzen ihrer eigenen Handlungsfelder und Funktionsgrenzen hinweg miteinander auszutauschen, während fachkundig strukturiert die inhaltlichen und technischen Grundlagen zur Steuerung der Personalhaushalte von Städten, Kreisen und Gemeinden erlernt und die Anwendung anhand von Praxis-Sachverhalten in Kleingruppen trainiert wird. Für die Teilnahme werden vorhandene Grundkenntnisse im allgemeinen Personal- und Haushaltsrecht vorausgesetzt.

Themenüberblick 1. Tag, 10:00–18:00 Uhr:
• Begrüßung und Einführung in das Seminar
• Trends zur künftigen Entwicklung der kommunalen Personalkosten
• Inhalte, Struktur und Ziele des kommunalen Personalkostenmanagements
• Optionen bei der Gestaltung der Personalkostenentwicklung
• Produktivitätssteigerung und Personalbedarfsermittlung
• Stellen- und Personalplanung
• Ermittlung und Analyse der Personalkosten
• Einflussgrößen, die die Höhe der Personalkosten bestimmen
• Kostenwirksame Realisierung personalwirtschaftlicher Ansätze
• Arbeitsrechtliche Gestaltungsspielräume
• Möglichkeiten zur Veränderung der Struktur und der Höhe der Personalkosten (Flexibilisierung von Personalkosten, Personalanpassungen, Steuerung des internen Arbeitsmarktes)

Themenüberblick 2. Tag, 08:30–16:30 Uhr:
• Neues Kommunales Haushalts- und Rechnungswesen, Produktkostenbudgets und Personalkostenbudgetierung
• Grundlagen der Personalkostenbudgetierung
• Spannungsfeld zwischen zentraler Steuerung und dezentraler Ressourcenverantwortung in der Personalwirtschaft, Rahmenregelungen für die Personalkostenbudgetierung bei dezentraler Ressourcenverantwortung in der Personalwirtschaft
• Verfahren der Personalkostenbudgetierung, Entwicklung der Grundlagen für die Budgetausstattung
• Unterjährige und nachgehende Ermittlung der Ist-Entwicklung der Personalkosten, Fortschreibung von Personalkostenhochrechnungen
• Ausgleichsmaßnahmen bei Budgetüberschreitungen
• Umsetzungsplanung und Projektorganisation zur Entwicklung, Erarbeitung der Grundlagen und Rahmenbedingungen und der Einführung der Personalkostenbudgetierung
• Grundlagen des Personalkostencontrollings, Phasen, Aufgaben und Ziele des Personalkostencontrollings
• Planung der Personalkosten, insbesondere Verfahren der Personalkostenplanung, Prozesse im Rahmen der Personalkostenplanung
• Analyse von Personalkosten, Datenquellen, Analysemethoden
• Entwicklung von Kennzahlensystemen
• Personalkostenreporting, insbesondere Aufbau, Zeitpunkte und Zeiträume Empfängerkreise der Berichte
• Strukturorganisatorische Optionen für das Personalkostenmanagement
• Anforderungen an Softwareprodukte für das Personalkostenmanagement

Referent:
Ulrich Potthast, Geschäftsführender Gesellschafter ConsIS KG, Stadtrat, Beigeordneter a.D. für Organisation und Personalwirtschaft der Städte Bochum und Düsseldorf

Orte:
InterCityHotel Berlin Hauptbahnhof
Katharina-Paulus-Straße 5, 10557 Berlin
Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: www.berlin-hauptbahnhof.intercityhotel.com

Ein begrenztes Zimmerkontingent steht im Tagungshotel zum Preis von 80,- Euro pro Nacht inkl. MwSt. und Frühstück unter dem Stichwort “Behörden Spiegel” zum Abruf bereit.

Gustav-Stresemann-Institut
Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn
Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: www.gsi-bonn.de
Gebühr:
950,- Euro zzgl. MwSt.

http://www.fuehrungskraefte-forum.de/...

Kontakt

ProPress Verlagsgesellschaft mbH
Friedrich-Ebert-Allee 57
D-53113 Bonn
Julia Kravcov
Redaktionsassistentin
Social Media