Den Klinikbetrieb wirtschaftlich gestalten

Expertenaustausch auf der UNITY Healthcare Night 2014
Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion (PresseBox) (Büren, ) Paderborn, 3. April 2014: Im Vorfeld der Entscheiderwerkstatt Gesundheitswirtschaft in Bad Lippspringe fand gestern die UNITY Healthcare Night 2014 statt. Mehr als 40 Entscheider aus führenden Kliniken Deutschlands und Branchenexperten erhielten auf der Veranstaltung neue Impulse für eine wirtschaftliche Gestaltung der Gesundheitsbranche.
Prof. Dr. Thomas Moesta, Ärztlicher Direktor des Klinikums Region Hannover, beschrieb in seinem Impulsvortrag den Wandel, den das Medizinische Management derzeit durchläuft. In der anschließenden Podiumsdiskussion tauschten sich fünf Experten der Branche zu den Themen Prozessmanagement, Simulation der Klinikabläufe, Standardisierung und Erlössicherung aus.
„Mit einem professionellen, ganzheitlichen Prozessmanagement lassen sich in Kliniken nicht nur erhebliche Einsparpotenziale, sondern gleichzeitig Verbesserungen in der Patientenbetreuung erzielen“, resümierte Tomas Pfänder, Vorstand bei UNITY und Moderator der Diskussion. Vor allem die praxisnahen Erfahrungen der Podiumsteilnehmer trugen zum Gelingen der UNITY Healthcare Night bei – so die einhellige Meinung der Gäste.
Beim heutigen Business-Frühstück in Bad Lippspringe wurde der Expertenaustausch fortgesetzt. Hier ging es u.a. um das Thema „Krankenhausbau & IT“: Dr. Hermann Stockhorst, Leiter des Projektbüros Krankenhausneubau Klinikum Region Hannover, ging dabei auf die Schnittstelle zwischen Innovation & Inhibition ein.

Kontakt

UNITY AG
Lindberghring 1
D-33142 Büren
Matthias Schwarzenberg
Leiter Marketing & Kommunikation

Bilder

Social Media