Intersolar Summit Mexico: Branchenexperten prognostizieren eine positive Entwicklung des mexikanischen Photovoltaik-Marktes bereits in naher Zukunft

(PresseBox) (Pforzheim / Mexiko-Stadt, Mexiko, ) Auf dem sehr gut frequentierten Intersolar Summit in Mexiko-Stadt, das am 15. Mai 2014 stattfand, herrschte unter den Teilnehmern eine optimistische Aufbruchsstimmung. Die volkswirtschaftlichen Rahmendaten haben sich in Mexiko seit einigen Jahren deutlich verbessert und so erwarten die geladenen Experten aus Politik und Wirtschaft auf absehbare Zeit auch ein signifikantes Marktwachstum von Photovoltaiksystemen (PV). Mexiko biete hervorragende Voraussetzungen für den Einsatz der Technologie, so der Tenor unter den Summit-Teilnehmern.

Nach Meinung der Experten, die sich im Rahmen des jüngsten Intersolar Summits in Mexiko-Stadt austauschten, bietet das Land ideale Voraussetzungen für Investoren und PV-Unternehmen im Hinblick auf die rechtlichen Rahmenbedingungen, die Energienachfrage und die natürlichen Ressourcen. So beziffert Marco V. Calderón Agoitia, Leiter Energie und Strategieentwicklung bei Cosmo Consulting Mexico, das Absatzpotenzial im Residential Segment mit rund 530.000 Haushalten, die eine PV-Anlage installieren könnten.

Einen weiteren Anreiz sehen Experten in einer Besonderheit des mexikanischen Strommarktdesigns. Die Stromtarife der mexikanischen Haushalte gelten nur bis zu einem maximalen Verbrauch. Wird in einem Halbjahr mehr Strom nachgefragt, verteuert sich der Strombezug erheblich. Mit Hilfe einer PV-Anlage, die auch auf Eigenverbrauch ausgelegt ist, könnten mexikanische Haushalte dadurch ein stabiles Niveau ihrer Stromrechnungen sichern. Das geschätzte Marktvolumen, welches aus diesen Anreizen entstehen könnte, wird auf fünf Milliarden US-Dollar beziffert.

Auch von politischer Seite steht der Weg für mehr Investitionen in den mexikanischen PV-Markt frei. Die nationale Regierung strebt als Teil ihres Programms zur Förderung von erneuerbaren Energien ein Installationsziel von 627 MW PV-Leistung bis 2018 an. Ende 2013 verfügte das Land zum Vergleich über eine installierte Leistung von rund 100 MW. Efraín Villanueva Arcos, Leiter der Abteilung Nachhaltigkeit im mexikanischen Energieministerium, erläuterte auf dem Summit die neuen Chancen für private Investitionen durch die kürzlich reformierten rechtlichen Rahmenbedingungen. So sei es künftig auch möglich, die Energie direkt an die Endkunden zu vermarkten.

Die eintägige Veranstaltung thematisierte in diesem Zusammenhang außerdem mögliche Finanzierungskonzepte für Unternehmen und Investoren. In einer abschließenden Paneldiskussion wurden die spezifischen Finanzierungsmöglichkeiten in Mexiko analysiert und über Chancen und Herausforderungen informiert. Experten von Kreditinstituten, wie dem Banco Santander oder der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG), wiesen dabei auf die Bedeutung von adäquaten Power Purchasing Agreements (PPA) hin, die Projektentwickler für eine wirtschaftlich kalkulierbare Realisierung von dezentralen PV-Projekten benötigen. Ferner plädierten die Panelteilnehmer für eine Standardisierung von Finanzierungsangeboten, um die Transaktionskosten möglichst gering zu halten.

Informationen zu den Intersolar Summits

Das "Intersolar Summit Mexico" wurde vom Premium-Sponsor SCHMID Group und der AHK Mexico (CAMEXA), ANES, CEMAER, CONUEE, ICLEI, ProMexico, der Netzwerkinitiative Joint Forces for Solar und Green City Freiburg unterstützt. Medienpartner waren altenergymag.com, ENF, ERA SOLAR, die PV Magazine Group, Renewable Energy World, Solar Builder und Solar Power World.

Bei weiteren Fragen zur Veranstaltung und zu den Intersolar Summits kontaktieren Sie bitte Daniel Fuchs, Senior Marketing Manager:fuchs@intersolar-summit.com | +49 228 971 43 45.

Weitere Informationen über die Intersolar Summits von Solar Promotion International, FMMI - Freiburg Management und Marketing International GmbH und EuPD Research finden Sie auch auf der Webseite www.intersolar-summit.com.

Über die Intersolar

Mit Veranstaltungen auf vier Kontinenten ist die Intersolar die weltweite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft und ihre Partner. Um den solaren Anteil an der Energieversorgung zu erhöhen, verbindet sie Menschen und Unternehmen aus aller Welt.

Ganz im Sinne ihres Leitgedanken "Connecting Solar Business" ist die Intersolar die weltweite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft.

Die Messe- und Konferenzserie konzentriert sich auf die Bereiche Photovoltaik, PV-Produktionstechnik, Energiespeicher und Solarthermie. Sie hat sich seit ihrer Gründung bei Herstellern, Zulieferern, Großhändlern und Dienstleistern als wichtigste Branchenplattform der Solarwirtschaft etabliert.

Mit ihrer über zwanzigjährigen Erfahrung bringt die Intersolar wie keine andere Veranstaltung die internationalen Akteure der Solarwirtschaft aus den einflussreichsten Märkten zusammen. Die Intersolar Messen und Konferenzen finden in München, San Francisco, Mumbai, Peking und São Paulo statt. Ab 2014 werden diese Veranstaltungen durch die Intersolar Summits ergänzt, die weltweit in den neuen und wachsenden Solarmärkten stattfinden.

Weitere Informationen zur Intersolar North America finden Sie im Internet unter:www.intersolarglobal.com

Veranstalter der Intersolar Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM). Die Messen in Nordamerika, Indien, China und Südamerika werden von den internationalen Tochtergesellschaften Solar Promotion International GmbH, Pforzheim und der Freiburg Management und Marketing International GmbH (FMMI) veranstaltet.

Kontakt

EuPD Research - Hoehner Research & Consulting Group GmbH
Adenauerallee 134
D-53113 Bonn
Social Media