FH-Studierende präsentierten sich auf Energieforum

Studierende der Fachhochschule mit dem Präsidenten des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft, Stefan Liebing (PresseBox) (Flensburg, ) Seit Jahren bietet das Deutsch-Afrikanische Energieforum eine Plattform für Diskussion und Austausch über aktuelle Herausforderungen des Energiesektors und Möglichkeiten der Zusammenarbeit. In diesem Jahr konnten sich auf Einladung des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft erstmals Studierende der Fachrichtung Energie- und Umweltmanagement an der Fachhochschule Flensburg in Hamburg präsentieren.

Zahlreiche Besucher interessierten sich für das Studien-, Bildungs- und Forschungsangebot der Fachhochschule, so unter anderem auch die Botschafter Ugandas und Djiboutis. Zugleich bot die Veranstaltung den Studierenden die Möglichkeit, sich über die Entwicklungen im Bereich Energie in Afrika zu informieren. Zahlreiche Unternehmensvertreter, etwa Dipl.-Phys. Udo Möhrstedt, Geschäftsführer der IBC Solar AG, suchten das Gespräch mit den FH-Studierenden.

Über die Notwendigkeit der nachhaltigen Ausbildung von Fachkräften für Afrika diskutierte Prof. Dr. Kay Pfaffenberger als Vertreter der Fachhochschule Flensburg und des Centre for Business and Technology in Africa in einer der zahlreichen Podiumsdiskussionen. Neben der FH saßen auch Verterter der deutschen und afrikanischen Industrie; der GIZ und afrikanischer Bildungsträger mit in der Runde.

Kontakt

Hochschule Flensburg
Kanzleistr. 91-93
D-24943 Flensburg
Torsten Haase
Kommunikation und Strategische Planung
Leiter

Bilder

Social Media