Unbegrenzte Erfassung von Therapeuten und Behandlungsräumen in DMRZ-Therapeuten-Software

Neue internetbasierte Heilmittel-Software auf dem Ergotherapie-Kongress präsentiert
Die kostenlose DMRZ-Software für Heilmitteltherapeuten ist ab Apri... (PresseBox) (Düsseldorf, ) Auf dem diesjährigen Ergotherapie-Kongress in Erfurt trafen sich vom 23.- 25. Mai 1300 Besucher, um ihr Wissen auf den aktuellen Stand zu bringen und neue Entwicklungen live zu erleben. Dieses Mal wieder mit dabei waren die Abrechnungsspezialisten vom Deutschen Medizinrechenzentrum (DMRZ), die ihre neue internetbasierte Therapeuten-Software zeigten. Nach Aussagen des Unternehmens soll damit eine neue Ära in der Verwaltung der Praxen sowie in der Abrechnung von Leistungen anbrechen. Die Fachwelt zeigte sich beeindruckt.

Viele Funktionen, keine Kosten

Riesig war der Stand des DMRZ auf der Messe nicht. Gerade einmal vier Quadratmeter mussten ausreichen, um die neue Therapeuten-Software dem Publikum vorzustellen. Die vielen Interessenten mussten daher Geduld mitbringen, um einen Blick auf die als "Revolution" angekündigte Software zu werfen. Das Standpersonal hatte entsprechend viel zu tun, die Funktionen der Software zu erläutern und zu zeigen. Doch schwieriger sei es gewesen, dem interessierten Fachpublikum klar zu machen, dass die internetbasierte Software kostenfrei genutzt werden kann, sagt Gabriele Stange vom DMRZ. "Die Besucher konnten einfach nicht verstehen, dass sie unsere Software kostenlos nutzen können und nur bei der Abrechnung mit den Kostenträgern 0,5 Prozent der Bruttorechnungssumme zzgl. MwSt. bezahlen". Der Grund dafür sei der große Funktionsumfang, der eine einfache Verwaltung von Praxen biete. So gibt es bei der kostenlosen Therapeuten-Software des Deutschen Medizinrechenzentrums beispielsweise eine unbegrenzte Erfassung von Therapeuten und Behandlungsräumen. Auch können beim DMRZ gleichzeitig geplante Termine voll lesbar angezeigt werden. Dazu kann jeder Termin in der Kalenderansicht ausgeklappt und der Kalender sogar auf einen zweiten Monitor vergrößert werden. "Gut gefallen hat den Interessenten auch die direkte Übernahme der erfassten Termine in die Heilmittelabrechnung, durch die Doppelerfassungen überflüssig werden", sagt Gabriele Stange. Ebenfalls gepunktet habe das DMRZ mit dem Terminzetteldruck mit individuellen Logo, der in drei verschiedenen Größen (Din A4, Din A5 und Din A6) ausdruckbar ist.

Weitere Vorteile der Therapeuten-Software

Auch wenn das revolutionäre Konzept der kostenlosen Software des DMRZ nicht ganz einfach zu vermitteln gewesen sei, so hätten die Interessenten am Stand die Vorteile der neuen Software sofort erfasst. Dazu zählt Gabriele Stange etwa die Vergütung nach Datum der Leistungserbringung, die ohne zusätzliche Erfassung und zusätzlichen Aufwand automatisch vom System berechnet wird und als Information im Feld "Abrechnungsdaten" erscheint. Der Vorteil für den Kunden: Vergütungsänderungen innerhalb einer Verordnung werden bei der Abrechnung automatisch berücksichtigt. Damit aktuelle Preise und Leistungen im System für jeden Ergotherapeuten zur Verfügung stehen, hinterlegen und aktualisieren die DMRZ-Spezialisten die Verträge mit den Kostenträgern übrigens kostenlos im Online-System. Auch das Hantieren mit Zuzahlungsrechnungen hat das DMRZ gelöst: Zuzahlungen werden in der internetbasierten Therapeuten-Software automatisch richtig berechnet und stehen zum Ausdruck bereit. "Selbst wenn innerhalb einer Verordnung das 18. Lebensjahr erreicht wird, geschieht die Zuzahlungsberechnung automatisch anteilig richtig", betont Stange.

Software läuft in jedem Browser

Therapeuten, die die Software ausprobieren möchten, können sich einfach im Internet auf den Seiten des DMRZ (www.dmrz.de) anmelden. Die Registrierung und die Nutzung der Software sind kostenlos. Installiert werden muss das Programm nicht. Die Therapeuten-Software läuft in fast jedem modernen Browser und auf allen Betriebssystemen (Mac/Windows/Linux). Dabei ist es egal, ob die Nutzung auf einem stationären Computer oder auf einem Tablet erfolgt. Auch Lizenzkosten gibt es nicht, genauso wenig wie eine Mindestvertragslaufzeit oder einen Mindestumsatz bei der Abrechnung von Verordnungen. Nur wer mit den Kostenträgern seine Verordnungen abrechnet, der zahlt beim DMRZ 0,5 Prozent der Bruttorechnungssumme zzgl. MwSt. Zusatzleistungen stehen in Form einer kostenlosen Hotline (Werktags von 8-20 Uhr), Vorfinanzierung mit Sofortauszahlung für 0,8 Prozent (Vorfinanzierung der Bruttorechnungssumme zzgl. MwSt.) und dem optionalen Einsatz von Kartenlesegeräten zur Erfassung von Versichertendaten zur Verfügung. Ab Sommer 2014 sollen beim DMRZ auch die Integration von Therapieberichten und eine Therapiegeräteverwaltung angeboten werden.

Kontakt

Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH
Wiesenstr. 21
D-40549 Düsseldorf
René Gelin
Marketing
Geschäftsführer

Bilder

Social Media