Lödige Industries liefert 25 t Hubneigetisch zur Presswerkzeugbearbeitung an das BMW Werk Regensburg

Für das BMW Werk Regensburg lieferte die Lödige Fördertechnik GmbH einen Hubneigetisch, der die Instandhaltung der tonnenschweren Presswerkzeuge vereinfacht und den Mitarbeitern mehr Sicherheit und Ergonomie am Arbeitsplatz bietet
BMW AG, Hubneigetisch (Lödige Industries) mit aufgespanntem Werkzeugunterteil (PresseBox) (Warburg, ) Die bis zu 25 t schwere Hälfte eines Presswerkzeuges wird mit einem Kran auf den 5 m x 2,5 m großen Hubtisch gehoben und dort mit Steckbolzen auf der Plattform arretiert und mit T-Nuten-Schrauben fixiert. Zur Bearbeitung des Presswerkzeuges kann der Hubtisch um bis zu 70° geneigt und die Arbeitshöhe um 900 mm verändert werden.

Das Lochbild und das T-Nuten-Raster auf der Plattform wurden BMW spezifisch ausgeführt, damit alle unterschiedlichen Presswerkzeuge aufgespannt werden können. Der Hubtisch hat ein Eigengewicht von 20 Tonnen und kann in der ebenerdigen Plattformstellung mit einer Achslast von 10 Tonnen überfahren werden.

Hergestellt wurde der Hubneigetisch von der Lödige Machine Warburg GmbH in Warburg/Scherfede. Zwei baugleiche Hubneigetische der Lödige Industries Gruppe sind seit 2006 am BMW Standort Dingolfing im Einsatz.

Über das BMW Werk Regensburg:

Standort Regensburg/Wackersdorf
Martina Griesshammer, Leiterin Werkskommunikation
Martina.Griesshammer@bmw.de
Telefon: +49 941 770-2014, Fax: +49 941 770-3550
Internet: www.bmw-werk-regensburg.de

Das BMW Werk Regensburg in Zahlen
Produktion:
BMW 1er (5-Türer), BMW 1er (3-Türer)
BMW 3er Limousine, Cabrio inkl. M3
BMW Z4

Mitarbeiter rund 9.000 (davon ca. 300 Auszubildende)
Tagesproduktion rund 1.100 Fahrzeuge
Jahresproduktion 295.417 (2013)
Gesamtinvestitionen rund 4 Milliarden Euro (seit 1986)

Kontakt

Lödige Industries GmbH
Wilhelm-Lödige-Str. 1
D-34414 Warburg
Manuela Köster
Presse
Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media