DIN-EN-1090-Nachweis für ortsfeste Steigtechnik ab Juli europaweit Pflicht

Hymer-Leichtmetallbau bereits zertifiziert
Harald Henkel ist als Leiter Qualitätsmanagement bei Steigtechnikproduzent Hymer-Leichtmetallbau für die Qualitätssicherung verantwortlich (PresseBox) (Wangen im Allgäu, ) Ab dem 1. Juli gilt für ortsfeste Tragwerke im Bauwesen europaweit eine neue Norm: Leitern, Treppen und Plattformen, die für den privaten, betrieblichen oder öffentlichen Einsatz am Bau verwendet und fest an den Bauten montiert werden, müssen dann gemäß den Vorgaben der DIN EN 1090 konstruiert und gefertigt sein.

Die europäische DIN EN 1090 ersetzt die bis dato geltende nationale Stahlbaunorm DIN 18800-7 sowie die Norm für Aluminiumkonstruktionen DIN V 4113-3. Mit der Einführung der neuen Norm soll eine Verbesserung der Standsicherheit von Bauwerken oder Konstruktionen wie Produktionshallen sowie die europaweite Vereinheitlichung der Anforderungen erreicht werden.

Als einer der ersten Hersteller der Branche hat jetzt Hymer-Leichtmetallbau die Zertifizierung nach DIN EN 1090 erfolgreich absolviert und kann ab sofort entsprechende Aufträge gemäß den Anforderungen der neuen Norm bearbeiten. "Sämtliche Produkte aus unserem Sortiment werden mit dem Anspruch gefertigt, höchste Sicherheits- und Qualitätsmerkmale zu erfüllen, und verlassen das Haus erst nach umfassender Kontrolle durch entsprechend geschulte interne Prüfpersonen. Mit der neuen Zertifizierung stärken wir unsere Position als kompetenter und fortschrittlicher Partner im Bereich Steigtechnik für das Bauwesen", freut sich Harald Henkel, verantwortlich für das Qualitätsmanagement bei Hymer-Leichtmetallbau. "Fehlt ab dem 1. Juli der Nachweis, dass die tragenden Bauteile gemäß der DIN EN 1090 hergestellt wurden, kann es im Falle eines baulichen Problems wie beispielsweise dem Einsturz einer Halle zu rechtlichen Problemen kommen. Durch die Befähigung, normkonforme Steigtechnik zu produzieren, bieten wir unseren Kunden daher zusätzlich Rechtssicherheit."

Weitere Auskünfte zur neuen Norm und zu den Produkten von Hymer-Leichtmetallbau erteilt das Unternehmen unter 07522/700-0 und unter www.hymer-alu.de

Kontakt

HYMER-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG
Käferhofen 10
D-88239 Wangen im Allgäu
Antje Efkes
vergissmeinnicht Werbeagentur GmbH
PR-Unit
Michaela Weber

Bilder

Social Media