Laufsieg für Desalle

Clément Desalle gewinnt den zweiten Wertungslauf beim achten MXGP Grand Prix in Matterley Basin
Clement Desalle (PresseBox) (Bensheim, ) Vor 25.000 Zuschauern platzierten sich die beiden Piloten des Rockstar Energy Suzuki Racing Teams erneut in der Weltspitze. Clément Desalle festigte mit den Einzelergebnissen 4 und 1 seinen zweiten Platz in der WM-Tabelle und liegt derzeit nur 38 Punkte hinter dem WM-Führenden zurück.

Starke Regenfälle in der Woche vor dem Rennen hatten den Boden auf dem traditionellen Wiesenkurs aufgeweicht, zum Rennen am Sonntag sorgte jedoch schönes Wetter mit Sonnenschein für ein zügiges Abtrocknen des Untergrundes. Clément Desalle konnte den Schwung seines Doppelsieges aus Spanien mit auf die Insel nehmen und das Geschehen von Beginn an bestimmen. Im ersten Rennen verhagelte ihm jedoch ein Sturz eine Platzierung unter den besten Drei und der Belgier musste sich mit Rang 4 zufrieden geben.

Im zweiten Durchgang am Sonntag Nachmittag konnte der 25-Jährige seine Welt jedoch wieder gerade rücken und nach 30 Minuten plus zwei Runden einen klaren Laufsieg feiern. "Bei meinem Sturz im ersten Rennen hatte ich mir den Nacken angeschlagen und musste mich in der Pause von meinem Physiotherapeuten behandeln lassen", schilderte Desalle. "Im Rennen lief dann alles ziemlich problemlos. Zur Mitte der Distanz sind mir ein paar kleine Fehler unterlaufen, aber als ich von meiner Boxencrew das Signal bekam, dass wir nur noch vier Runden zu fahren haben, fokussierte ich mich noch mal neu und fand wieder schnellere Spuren. Ich habe ein gutes Gefühl für die nächsten Rennen, solche Siege geben viel Selbstvertrauen."

Kevin Strijbos fühlte sich im Gegensatz zu seinem Teamkollegen, das ganze Wochenende über nie richtig wohl auf der Strecke in Matterley Basin. Der Belgier fuhr ein durchwachsenes Qualifikationsrennen und musste sich mit Startplatz 9 zufrieden geben. "Normalerweis mag ich den Kurs, aber diesmal konnte ich mich überhaupt nicht mit der Strecke anfreunden", zeigte sich Strijbos ratlos. "Im ersten Rennen kämpfte ich nach 15 Minuten mit harten Unterarmen und im zweiten Durchgang habe ich den Start komplett verhauen. Zudem hatte ich auch noch einen kleinen Sturz. Ich kann nur nach vorne blicken und versuchen es in Frankreich wieder besser zu machen."

Jeremy Seewer (Team Rockstar Energy Suzuki Europe) musste im Qualifikationsrennen der MX2-Klasse am Samstag unfreiwillig zu Boden und prellte sich dabei die Schulter und das linke Handgelenk. Zudem musste er bei beiden Starts am Sonntag mit dem letzten Startplatz Vorlieb nehmen. Ein Handicap, das sich bei 25 Startern in der "kleinen" Klasse durchaus bemerkbar machte. "Mit dem Sturz am Samstag habe ich mir keinen Gefallen getan", ärgerte sich Seewer. "Ich bin in beiden Rennen nicht gut aus dem Start gekommen und hatte ein paar Probleme mit der Schulter und meinem Handgelenk. Letztlich muss ich zufrieden sein, dass ich trotz der Umstände noch einen Top Ten Platz nach Hause bringen konnte."

Seewers Teamkollege Julien Lieber erlebte ein sehr schwieriges Wochenende und musste sich mit dem 15. Platz in der Tageswertung zufrieden geben. "Ich hatte das ganze Wochenende über keinen einzigen guten Start", ärgerte sich der Belgier. "Noch dazu musste ich zu Boden und wurde von einem vor mir gestürzten Fahrer aufgehalten. Positiv an dem Grand Prix war nur, dass ich zum Ende des zweiten Rennens hin immer schneller geworden bin."

MXGP, Rennen 1:

1. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 35:06.163;
2. Steven Frossard (FRA, Kawasaki), +0:03.859;
3. Jeremy Van Horebeek (BEL, Yamaha), +0:13.248;
4. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki), +0:19.366;
5. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki), +0:27.520;
6. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), +0:40.699;
7. Jake Nicholls (GBR, KTM), +0:42.154;
8. Tyla Rattray (RSA, Husqvarna), +0:53.366;
9. Shaun Simpson (GBR, KTM), +1:12.119;
10. Tanel Leok (EST, TM), +1:12.857

MXGP, Rennen 2:

1. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki), 35:00.023;
2. Antonio Cairoli (ITA, KTM), +0:17.717;
3. Jeremy Van Horebeek (BEL, Yamaha), +0:31.838;
4. Tyla Rattray (RSA, Husqvarna), +0:35.822;
5. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), +0:42.005;
6. Shaun Simpson (GBR, KTM), +0:43.077;
7. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki), +0:54.148;
8. Matiss Karro (LAT, KTM), +0:59.449;
9. Jake Nicholls (GBR, KTM), +1:01.224;
10. Joel Roelants (BEL, Honda), +1:03.625

MXGP, Tageswertung:

1. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 47 points;
2. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki), 43 p.;
3. Jeremy Van Horebeek (BEL, YAM), 40 p.;
4. Tyla Rattray (RSA, HUS), 31 p.;
5. Tommy Searle (GBR, KAW), 31 p.;
6. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki), 30 p.;
7. Shaun Simpson (GBR, KTM), 27 p.;
8. Jake Nicholls (GBR, KTM), 26 p.;
9. Steven Frossard (FRA, KAW), 22 p.;
10. David Philippaerts (ITA, YAM), 20 p.

MXGP, WM-Stand (nach 8 von 17 Rennen):

Bitte hier klicken.

MX2, Rennen 1:

1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 34:59.916;
2. Jordi Tixier (FRA, KTM), +0:21.339;
3. Max Anstie (GBR, Yamaha), +0:24.047;
4. Tim Gajser (SLO, Honda), +0:25.259;
5. Arnaud Tonus (SUI, Kawasaki), +0:29.250;
6. Valentin Guillod (SUI, KTM), +0:38.942;
7. Dylan Ferrandis (FRA, Kawasaki), +0:56.260;
8. Romain Febvre (FRA, Husqvarna), +0:59.972;
9. Aleksandr Tonkov (RUS, Husqvarna), +1:06.233;
10. Jose Butron (ESP, KTM), +1:10.803;
13. Jeremy Seewer (SUI, Rockstar Energy Suzuki), +1:18.577;
16. Julien Lieber (BEL, Rockstar Energy Suzuki), +1:24.003

MX2, Rennen 2:

1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 35:08.239;
2. Arnaud Tonus (SUI, Kawasaki), +0:16.689;
3. Tim Gajser (SLO, Honda), +0:41.286;
4. Romain Febvre (FRA, Husqvarna), +0:42.239;
5. Jordi Tixier (FRA, KTM), +0:59.739;
6. Aleksandr Tonkov (RUS, Husqvarna), +1:02.273;
7. Jose Butron (ESP, KTM), +1:05.939;
8. Damon Graulus (BEL, KTM), +1:10.042;
9. Jeremy Seewer (SUI, Rockstar Energy Suzuki), +1:12.980;
10. Ivo Monticelli (ITA, KTM), +1:16.153;
13. Julien Lieber (BEL, Rockstar Energy Suzuki), +1:25.373

MX2, Tageswertung:

1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 50 points;
2. Arnaud Tonus (SUI, KAW), 38 p.;
3. Tim Gajser (SLO, HON), 38 p.;
4. Jordi Tixier (FRA, KTM), 38 p.;
5. Romain Febvre (FRA, HUS), 31 p.;
6. Aleksandr Tonkov (RUS, HUS), 27 p.;
7. Jose Butron (ESP, KTM), 25 p.;
8. Damon Graulus (BEL, KTM), 23 p.;
9. Dylan Ferrandis (FRA, KAW), 23 p.;
10. Jeremy Seewer (SUI, Rockstar Energy Suzuki), 20 p.;
15. Julien Lieber (BEL, Rockstar Energy Suzuki), 13 p.

MX2, WM-Stand (nach 8 von 17 Rennen):

Bitte hier klicken.

Kontakt

SUZUKI Deutschland GMBH
Suzuki-Allee 7
D-64625 Bensheim
Harald Englert
KONZEPT° GmbH & Co. KG
Gerald Steinmann

Bilder

Social Media