TraceParts berichtet über die auf der Hannover Messe 2014 festgestellten Markttrends

TraceParts bestätigt, dass die Online-Nachfrage nach 3D CAD-Modellen schneller denn je anwächst.
(PresseBox) (Amberg, ) TraceParts, ein weltweit führender Anbieter für digitale 3D-Inhalte aus dem technischen Bereich, veröffentlicht seine erste Analyse der diesjährigen Industriemesse in Hannover.
Dabei handelt es sich um die weltweit bedeutendste Veranstaltung der Technologiebranche, die Tausende internationale Hersteller zusammenbringt, um ihre neusten Innovationen in den Bereichen Elektronik, Automatisierung, Herstellung und erneuerbare Energien vorzustellen.

TraceParts nahm ebenfalls an der Messe teil und traf dabei auf die wichtigsten Akteure dieser Märkte, um mit ihnen über bewährte Vorgehensweisen für Produktgestalter und Ingenieure zu diskutieren. Als Ergebnis dieser Gespräche mit weltweiten Herstellern konnte konstatiert werden, dass die Bereitstellung von CAD-Modellen für Kunden und potenzielle Kunden zur Entwicklung neuer Produkte zu einer gängigen Praxis für Marktführer geworden ist. Die Vertriebs- und Marketingvertreter der Unternehmen, mit denen TraceParts während der Messe sprach, bekräftigten, dass die Möglichkeit, Kunden die benötigten technischen Informationen bereits in der Entwicklungsphase bereitzustellen, zu einem der wichtigsten Kriterien für den Erhalt neuer Projektaufträge geworden ist. Und dies umfasst Lösungen zum kostenlosen Download ihrer CAD-Modelle.

Christian Baumgärtner, Managing Director der TraceParts GmbH, betätigte diesen Trend. „Die Verfügbarkeit von CAD-Modellen ist für Konstrukteure zu einem ausschlaggebendem Faktor bei der Auswahl von Bauteilanbietern geworden. In der Tat treffen wir immer häufiger auf Ingenieure, die Standardbauteile von Herstellern nicht neu nachzeichnen möchten, wenn sie diese einfach und innerhalb von wenigen Sekunden von dem TraceParts-Internetportal herunterladen können. Neu in diesem Jahr ist die wachsende Anzahl an Anbietern und Bauteilherstellern, die sich dieser Tatsache bewusst sind. Wie es aussieht, ist das Online-Angebot von CAD-Modellen zu einem integralen Bestandteil ihrer Strategien zur Kundenbindung und Kundengewinnung geworden“, so Baumgärtner.

Neben der zunehmenden Beliebtheit von CAD-Modell-Publishinglösungen hat TraceParts während der Messe ebenfalls eine brandneue Software mit dem Namen TraceParts Enterprise vorgestellt. Diese Software wurde für Unternehmen entwickelt, die 3D-Inhalte ihrer Anbieter verwalten und rationalisieren möchten. Alfred Schallert, Global Product Manager von TraceParts Enterprise, erklärte: „Wir haben eine Lösung für Unternehmen konzipiert, die das mehrfache Vorhandensein von Bauteilen ebenso verhindern kann wie die damit einhergehende zusätzliche Datenverwaltung und die Steigerung Gemeinkosten. Liegt bereits ein genehmigtes Bauteil vor, so führt die Bestimmung einer neuen Komponente in einem Entwicklungsprojekt zur Verzögerung des gesamten Projekts und zu erheblichen Mehrkosten. TraceParts Enterprise hilft dabei, dieses Risiko zu einem Zeitpunkt zu vermeiden, zu dem die CAD-Modelle und technische Informationen von den Ingenieuren geprüft werden.“

Weitere Informationen und eine kostenlose 30-Tage-Testversion von TraceParts Enterprise erhalten Sie hier: www.traceparts.com/...

Kontakt

TraceParts GmbH
Fuggerstr. 9 A
D-92224 Amberg
Stefan Kolb
Marketing
E-Marketing Manager
Social Media