jimssquare Time und openForce. Ein starkes Team!

Mangelhaft erfasste Leistungszeiten bei Projektmitarbeitern führen zu doppelten Problemen bei der Abrechnung
(PresseBox) (Wien, ) Kennen Sie das?
  • Ihre Mitarbeiter erfassen einzelne Leistungen gar nicht, falsch oder mangelhaft. Sie wollen Ihr Projekt mit dem Auftraggeber hingegen ordentlich abrechnen.
  • Die erfassten Leistungszeiten erhalten Sie nur auf Nachfrage und dennoch zu spät
  • Ihre Abrechnung zum Kunden hin durchläuft einen oder mehrere Korrektur-Durchgänge
  • Mit Ihrer Verrechnung müssen Sie auf die Stundenlisten warten, Ihr Geld erhalten Sie dadurch zu spät
  • Der Aufwand für die monatliche Abrechnung ist zu hoch und kostet unnötig Geld
Der Grund liegt zumeist darin, dass für die Leistungserfassung kein geeignetes Tool verwendet wird. Oftmals wird mit selbstgebastelten Listen und Kalkulationsprogrammen gearbeitet bzw. Arbeitszeiten werden überhaupt nur handschriftlich erfasst.

Was für Einzelpersonen gut ist, wird im Team schnell zum Problem. Dort benötigen Sie teamweite Projektzuordnungen, die für die Mitarbeiter bindend sind, eine einfache Übermittlung der Zeiten an die Abrechnung, jederzeit Echtzeit-Einsicht für Projektmanager, sowie unkomplizierte Korrekturmöglichkeiten. Weiters möchten Sie sich nicht mit Softwareinstallationen beschäftigen, das Tool soll einfach jederzeit und überall verfügbar sein.

Genau das hat openForce in seiner Cloud Lösung jimssquare Time umgesetzt und gibt damit allen Projektorganisationen ein Werkzeug zur unkomplizierten Leistungserfassung in die Hand.

  • Ohne Installation können innerhalb von Sekunden Zeitaufwände auf die Minute genau erfasst, organisiert und verrechnet werden.
  • Der Anwender gewöhnt sich schnell an die intuitive Oberfläche und kann mit dem zugrundeliegenden Stempelsystem Zeitaufzeichnungen auch mit mobilen Apps von überall durchführen.
  • Ob die Gesamtarbeitszeit nur grob festgehalten wird oder Projektzeiten detailliert strukturiert und gesteuert werden, jeder entscheidet selbst wie tief er gehen möchte.
  • Das modulare System ermöglicht nur die Funktionen zu nutzen, die auch wirklich benötigt werden.
  • Die Benutzer haben jederzeit die Option Ideen für zukünftige Features einzubringen und untereinander abzustimmen.
openForce erfasst damit nicht nur die Zeiten seines inhouse Teams in Wien, sondern administriert auch die Experten, die an Ihre Kunden überlassen werden. So ist sichergestellt, dass die Profis sich auf Ihre Arbeit konzentrieren können und die Abrechnungen mit den Auftraggebern dennoch reibungslos funktionieren. Schnell und einfach jedes Monat.

Last but not least: Die gewerberechtlichen Audits als Arbeitskräfteüberlasser werden mit jimssquare Time ebenfalls erfüllt.

Kontakt

openForce
Franzensbrückenstraße 5/5
A-1020 Wien
Lea Szeiler
Marketing
Marketingleitung
Social Media