Finanzminister Prof. Dr. Georg Unland besucht Sachsens größtes Softwareunternehmen GK SOFTWARE AG

(PresseBox) (Schöneck, ) Der Staatsminister für Finanzen des Freistaates Sachsen, Prof. Dr. Georg Unland, informierte sich am Montag bei Sachsens größtem Softwareunternehmen, der GK SOFTWARE AG in Schöneck, über neueste Innovationen für den Einzelhandel. Rainer Gläß, Gründer und Vorstandsvorsitzender des Technologie- und Marktführers von Software für die Filialen des Einzelhandels, stellte dem Minister das erfolgreiche Unternehmen vor und präsentierte ihm die neueste Innovation - eine Anwendung für Glass, die von Google entwickelte Brille mit integriertem Computer. Ein weiteres Schwerpunktthema war das Bezahlen mit dem Mobiltelefon. Bereits seit Mai letzten Jahres kann deutschlandweit in über 4.500 Supermärkten von Netto Marken-Discount und zahlreichen EDEKA-Märkten z.B.in Chemnitz und Dresden mit dem Smartphone bezahlt werden.

Der Besuch des Ministers fand im Rahmen des Nachhaltigkeit-Forums der Landtagsfraktion der CDU statt. Vor rund 80 Teilnehmern diskutierten der Minister sowie die Landtagsabgeordneten Jens Michel und Andreas Heinz zum Thema "Solide Staatsfinanzen und Neuverschuldungsverbot". Beim diesjährigen Forum im Vogtland war die GK SOFTWARE AG der Gastgeber.

"Ich freue mich über das Interesse der Politik an Software aus Sachsen. Wir müssen das Image und die Bedeutung der Softwareindustrie für unsere Region noch deutlicher machen. Ohne Software geht heute nichts mehr. Software ist der Maschinenbau des 21. Jahrhunderts", sagt Rainer Gläß, Vorstandsvorsitzender und Gründer der GK SOFTWARE AG.

GK SOFTWARE ist Sachsens einzig börsennotiertes Softwareunternehmen mit der Konzernzentrale im Land. Der Handel in ganz Deutschland wird vom Vogtland aus mit innovativer Software zukunftssicher gemacht. Der deutsche Handel erwirtschaftete im Jahr 2013 434 Mrd. Euro Umsatz und trägt mit rund 16 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei. Er ist eine Schüsselgröße der deutschen Binnenwirtschaft. Rund jedes vierte Handelsunternehmen mit mehr als 50 Filialen in Deutschland nutzt GK-Lösungen. Insgesamt werden mehr als 185.000 Installationen in fast 36.000 Stores in über 35 Ländern von der GK SOFTWARE AG betreut. Bestens bekannt sind deutsche Kunden wie EDEKA, Kaufhof, Douglas, Tchibo, Netto Marken-Discount oder Lidl, aber auch zahlreiche internationale Einzelhändler stehen auf der Kundenliste von GK SOFTWARE. Seit 2011 werden die Lösungen von GK SOFTWARE auch durch SAP, eines der größten Softwareunternehmen der Welt, international vertrieben. Die Gesellschaft ist seit 2008 börsennotiert, zeigt fast 25 Jahre erfolgreiches Wachstum, hat heute über 40 Millionen Euro Jahresumsatz und bietet international rund als 550 Mitarbeitern attraktive Arbeitsplätze.

Kontakt

GK Software AG
Waldstraße 7
D-08261 Schöneck
Dr. René Schiller
Unternehmenskommunikation & Investor Relations
Leiter Unternehmenskommunikation
Social Media