Brightcove unterstützt ab sofort HbbTV

Angekündigte Unterstützung von Microsoft PlayReady, Marlin und MPEG-DASH ermöglicht Broadcastern das Veröffentlichen personalisierter Video-Inhalte auf Internet-TVs und Set-Top-Boxen
(PresseBox) (Hamburg, ) Brightcove (NASDAQ: BCOV), führender Anbieter von Cloud-Services für Video, unterstützt ab sofort den Hybrid Broadcast Broadband TV (HbbTV)-Standard. Dieser erlaubt Broadcastern die Verknüpfung von Over-the-Air-Übertragungen und IP-Delivery zur Veröffentlichung personalisierter Video- und interaktiver TV-Inhalte für Benutzer an internetfähigen TV-Geräten und Set-Top-Boxen. Mit der heutigen Ankündigung führt Brightcove die Unterstützung in seiner Online-Videoplattform Video Cloud für Common Encryption (CENC)-Packaging, Microsoft PlayReady und die Lizensierung für Marlin Digital Rights Management (DRM) sowie MPEG-DASH-Codierung für variable Bitraten ein.

„HbbTV ist ein wichtiger Fortschritt für uns und die gesamte Branche“ sagte Mat Yelavich, CTO von Nine Network Australia. „Hierdurch können wir als Broadcaster erstmals ‚den Kreis schließen‘, mit der Möglichkeit einer echten Personalsierung und gleichzeitig einer sehr einfachen UX für den Zuschauer. In Verbindung mit der Video Cloud-Plattform von Brightcove, die Unterstützung für MPEG-DASH und CENC bietet, wird dies sicherstellen, dass wir dem Zuschauer das bestmögliche Seherlebnis bieten können.“

HbbTV ist ein Industriestandard mit einer offenen Technologie-Plattform, der eine nahtlose Verknüpfung der Broadcast-Übertragung von TV-Services mit der Breitband-Übertragung von Services ermöglicht, mit denen Konsumenten über Internet-TVs und Set-Top-Boxen auf nur im Internet verfügbare Services zugreifen können.

Bisher waren interaktive TV-Standards auf langsame Wählverbindungen oder teure Broadcast-Bandbreite angewiesen, um Applikationen und Content bereitzustellen. Standards wie HbbTV nutzen die hohe Verbreitung von HD TVs und die flächendeckende Verfügbarkeit von Breitband-Internetverbindungen, um ein hervorragendes Erlebnis für die Benutzer zu realisieren. Applikationen werden von den Broadcastern mit linearen TV-Standardübertragungsverfahren an Internet-fähige TV-Geräte übertragen. Die Applikationen greifen dann über die IP-Verbindung auf zusätzliche Applikationen, Daten und nichtlinearen Video-Content aus dem Internet zu.

„HbbTV ermöglicht Service-Anbietern, lineare Standard-Fernsehübertragungen durch Personalisierung aufzuwerten, so dass jeder Broadcaster, auch Free-to-Air-Anbieter, seinen Kunden hochwertige, interaktive Leistungen anbieten kann“, sagte Anil Jain, SVP und GM, Media Group, Brightcove. „Die Video Cloud HbbTV-Lösung von Brightcove ermöglicht die nächste Generation von interaktivem TV durch vollständige Unterstützung des Video-Workflows für HbbTV, so dass die Broadcaster vorhandene Online-Video-Workflows auf einfache Weise auf TVs und Set-Top-Boxen erweitern können.“

Zur Unterstützung von HbbTV in Video Cloud bietet Brightcove jetzt die Unterstützung von MPEG-DASH an, einer Streaming-Technik mit adaptiver Bitrate, die ein hochwertiges Streaming von Media-Content von herkömmlichen HTTP-Webservern aus über das Internet ermöglicht. Außerdem bietet Brightcove das DRM-Packaging durch CENC und die Lizenzvergabe für Microsoft PlayReady und Marlin an.

Kontakt

Brightcove, Inc.
Stadthausbrücke 1-3
D-20355 Hamburg
Anne Klein
AxiCom GmbH
Social Media