Handwerkskammer begrüßt Besetzung des Wirtschaftsreferenten

Traublinger: "Schmid hat die richtigen Wurzeln"
(PresseBox) (München, ) Die Handwerkskammer für München und Oberbayern begrüßt die Entscheidung der Münchner CSU-Stadtratsfraktion, das Referat Arbeit und Wirtschaft beim 2. Bürgermeister anzusiedeln. "Es ist gut, dass Josef Schmid dieses für die Zukunft der Landeshauptstadt so wichtige Referat selbst leiten wird", betont Kammerpräsident Heinrich Traublinger, MdL a. D. "Josef Schmid hat bislang schon einen intensiven Dialog mit der Münchner Wirtschaft geführt und wird diesen Dialog und die Zusammenarbeit als künftiger Wirtschaftsreferent zum Wohl der Unternehmen und damit ihrer Beschäftigten sicher weiter ausbauen", so der Kammerpräsident weiter. Schmid habe schließlich die richtigen Wurzeln: er stammt aus einem Münchner Handwerksbetrieb, einer Metzgerei in Allach.

Für einen reibungslosen Ablauf ihrer Geschäfte ist für die Handwerksbetriebe bei kommunalen Planungen künftig eine noch bessere Abstimmung erforderlich. "Der regelmäßige Austausch mit dem bisherigen Wirtschaftsreferenten Dieter Reiter hat in den vergangenen Jahren wesentlich dazu beigetragen, manche Probleme bereits im Vorfeld aus der Welt zu schaffen. Wir setzen daher auch mit dem künftigen Referenten Josef Schmid auf eine enge Zusammenarbeit", so Traublinger. Es sei natürlich besonders erfreulich, dass Schmid bei der heutigen öffentlichen Ankündigung, dass er das Amt des Wirtschaftsreferenten übernehmen werde, betonte, dass ihm das Handwerk ganz besonders am Herzen liegt.

Die Handwerkskammer appelliert an Schmid, dafür zu sorgen, dass die Stadtverwaltung, öffentliche Auftragsvergaben zur Förderung des regionalen Handwerks zu nutzen, ihre Investitionen zu verstetigen und geeignete Standorte für Gewerbebetriebe zu gewährleisten. Der Kammerpräsident: "Besonders am Herzen liegen uns außerdem ein funktionierender Wirtschaftsverkehr und der Bau der 2. S-Bahn-Stammstrecke"

In der Landeshauptstadt gibt es fast 23.000 Handwerksbetriebe mit 78.000 Beschäftigten. Diese erwirtschaften ca. 6,1 Mrd. Euro und bilden fast 4.800 Lehrlinge aus (Stand 31.12.2013).

Kontakt

Handwerkskammer für München und Oberbayern
Max-Joseph-Str. 4
D-80333 München
Rudolf Baier
Pressesprecher
Social Media