Gut verzahnt

Auf der 5. VDI-Fachtagung "Verzahnungsmesstechnik" am 23. und 24. September 2014 in Nürtingen diskutieren Experten unter anderem die Folgen von Industrie 4.0 und Globalisierung für die Messtechnik an Zahnrädern
Aktuelle Verfahren zur Vermessung von Zahnrädern: Thema der VDI-Fachtagung am 23. und 24. September 2014 (Bild: VDI Wissensforum GmbH/FRENCO GmbH) (PresseBox) (Düsseldorf, ) Zahnräder sind in der Automobilindustrie und im Anlagen- und Maschinenbau ein Massenprodukt. Insbesondere in Getrieben sind sie wesentliches Bauteil. Eine gut abgestimmte Verzahnung kann unter anderem die Geräusche von Getrieben mindern und ihre Effizienz erhöhen. Aktuelle Entwicklungen und Einflüsse auf die Messtechnik zeigt die 5. VDI-Fachtagung "Verzahnungsmesstechnik" am 23. und 24. September 2014 in Nürtingen bei Stuttgart. Fachlicher Träger ist die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA).

Im Mittelpunkt der Tagung steht die Frage, wie Industrie 4.0 und die Globalisierung die Messtechnik beeinflussen. Die Produktion von Getrieben ist heute zunehmend international und digital vernetzt, Messdaten zur Verzahnung werden an unterschiedlichen Produktionsabschnitten benötigt. ZF Friedrichshafen präsentiert vor diesem Hintergrund den Gear-Data-Exchange als Basis für die Industrie 4.0 in der Getriebebranche. Anhand der Großgetriebefertigung erörtert SEW-Eurodrive, welche Prozesse zu einer fertigungsnahen und standortübergreifenden Qualitätssicherung in der Antriebstechnik beitragen.

Darüber hinaus befasst sich die Veranstaltung der VDI Wissensforum GmbH mit aktuellen Verzahnungsmesstechniken. Einen Schwerpunkt bilden unter anderem optische Messungen, mit denen sich Oberflächen berührungslos charakterisieren lassen. Ein Vortrag zeigt zudem, wie Rauigkeit und Flankensteilheit die optische Messung beeinflussen können. Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) präsentiert ein Verfahren, um Mikroverzahnungen zu vermessen. Experten diskutieren außerdem, wie Welligkeiten auf Zahnflanken zustande kommen und wie sie sich akustisch auswirken.

Im Anschluss an die Tagung, am 25. September 2014, findet der Spezialtag "Planung und Eignungsnachweis von Prüfprozessen" statt. Hier erfahren die Teilnehmer unter anderem, wie sie Fertigungs- und Prüfprozesse qualitätsgerecht und kostenoptimal aufeinander abstimmen können.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/vzmt oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Kontakt

VDI Wissensforum GmbH
VDI-Platz 1
D-40468 Düsseldorf
Jennifer Rittermeier

Bilder

Social Media