Schützen Sie Ihre TK-Anlage vor Hacking-Angriffen an den Pfingst-Feiertagen

Die Softwarelösung AlwinPro Expert von Aurenz informiert via Frühwarnsystem
Hacking-Angriffe Pfingsten (PresseBox) (Kirchheim unter Teck, ) Der Software-Hersteller Aurenz warnt vor den langen Feiertagen vor kostspieligen Hackingangriffen auf TK-Systeme. Besonders diese Gelegenheit der freien Tage wird von Hackern genutzt, um beispielsweise über die Voicemailbox in die Telefonanlage einzudringen. Es werden dann meist Mehrwertdienste-Anbieter angerufen, oftmals auch über den "Umweg" von deutschen Call-by-Call Anbietern. Damit greifen unter anderem eingerichtete Filter nicht. Zuerst eine Gesprächsdauer von wenigen Minuten. Danach von vielen Stunden auf möglichst vielen Leitungen. So können Schäden von ein paar Hundert Euro bis über 200.000 Euro an nur einem Wochenende entstehen.

Der Provider reagiert meist erst danach, da dieser aufgrund der Abwesenheit der Kunden an den Feiertagen und der Vielzahl von Gesprächsmustern nur schwer Angriffe sofort erkennen kann. Deshalb empfehlen wir unseren Kunden, welche die Telefonanalyse- und Controlling-Software AlwinPro im Einsatz haben, zur Aktivierung eines integrierten Frühwarnsystems, welches ab Release 8.2 verfügbar ist. So kann jedes Unternehmen sofort reagieren und damit rechtzeitig einen größeren Hacking-Schaden abwenden. Für weitere Sicherungsmaßnahmen sollten sich die Unternehmen an ihr TK-Systemhaus wenden.

Der Software-Hersteller Aurenz hat bereits über 25.000 Systeme vermarktet. Zum Jahresende wird Aurenz im Bereich Voice-Security mit einer Firewall für Telefonanlagen am Markt aufwarten. Damit erhält jedes Unternehmen einfach die Möglichkeit Blacklists zu führen und so Hacking-Angriffe sofort und wirkungsvoll zu unterbinden.

Hackingfreie Feiertage wünscht Ihr Aurenz-Team

Kontakt

Aurenz GmbH
Hans-Böckler-Str. 29
D-73230 Kirchheim unter Teck
Sandra Mierisch-Neuffer
Marketing

Bilder

Social Media