Tebis Jubiläums-Hausmesse

14. und 15. Mai 2014, Martinsried, München
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Wenn bei CAD/CAM-Experte Tebis Hausmesse ist, merken sich Fachleute aus dem Werkzeug-, Formen- und Modellbau diesen Termin gerne vor. Denn die Veranstaltung in Martinsried bei München ist immer ein willkommener Anlass, sich auf Vorträgen und an Themenständen über die neuesten Trends im Konstruktions- und Fertigungsbereich zu informieren. Dieses Jahr war die Hausmesse etwas ganz Besonderes: Tebis ist 30 Jahre alt geworden.

In den 80er Jahren, die geprägt waren von Aufbruchsstimmung und technischem Innovationsgeist, hatten die Gründer von Tebis genau das richtige Gespür – Tebis war eines der ersten CAD/CAM-Systeme, das auf dem PC gelaufen ist. Auf diese Weise konnten kleine und mittelständische Unternehmen Wege gehen, die bis dahin nur großen Firmen vorbehalten blieben.

Seitdem ist Tebis stets ganz vorne dabei. Auf der Jubiläumsveranstaltung lud das Unternehmen zu einer abwechslungsreichen Zeitreise ein und zeigte seinen Gästen im hauseigenen Museum die wichtigsten Etappen auf dem Weg zum Erfolg.

In der Gegenwart ist die Tebis Version 3.5, bei der von Release zu Release zentrale Themen wie Prozesslösungen, NC-Automatisierung oder Kollisionsvermeidung weiter ausgebaut wurden, das beste Beispiel für eine zeitgemäße und komfortable Software, mit der sich Schnelligkeit und Produktivität von CAD/CAM-Prozessen erheblich steigern lassen. Einen Meilenstein dieser Entwicklung bildet das neue Release 7, das in Kürze auf den Markt kommt. Über die Vorteile dieses Release konnten sich die über 500 Besucher der Tebis Hausmesse genauestens informieren. Von nun an lässt sich beispielsweise in mehreren CAD-Dateien parallel arbeiten, während die Berechnung größter Bauteile auf 64-Bit-Basis im Hintergrund erfolgt. Die Punkteverteilung, mit der Oberflächen qualitativ hochwertiger werden, oder die Nutenbearbeitung, mit der sich Nuten dank eines stimmigen CAD/CAM-Gesamtkonzepts effektiv fertigen lassen, sind weitere Höhepunkte des neuen Release.

Gemeinsam mit seinen Kunden wagte Tebis auch einen Blick in die Zukunft und stellte neue Projekte vor. Zu nennen sind hier beispielsweise die innovative Technologie des Roboterfräsens oder die spannenden Themen rund um moderne und schnellere Abläufe im Umformwerkzeugbau.

Seine Qualitäten als Prozesslieferant präsentierte Tebis live. Im Consulting-Café gaben Experten in entspannter Atmosphäre einen Einblick, wie sich Wertschöpfungsstrategien und technische Prozessketten in der Produktion optimieren lassen. Und dem Support konnte man bei seiner täglichen Arbeit über die Schulter schauen.

Die Vorteile standardisierter Arbeitsweisen erlebten die Gäste der Jubiläumsveranstaltung quasi hautnah. Gesichter wurden digitalisiert und innerhalb kürzester Zeit gefertigt – dank automatisierter Prozesse und Mehrfachaufspannung nahmen viele Besucher so nicht nur wertvolle Informationen und nette Erinnerungen mit nach Hause, sondern auch ihr eigenes, in Aluminium gefrästes Konterfei.

Kontakt

IndustryArena GmbH
Katzbergstraße 3
D-40764 Langenfeld
Michael Klocke
Leitung Marketing

Bilder

Social Media