Unternehmen aus Heilbronn-Franken wahren die Chance auf den Titelgewinn

Urkundenverleihung im Rahmen des Strategietreffens der Weltmarktführer / 2. Stufe des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" 2014"
Gruppenbild Urkundenübergabe, Foto: WHF GmbH (PresseBox) (Heilbronn, ) Bereits zum 20. Mal wird in diesem Jahr der Große Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung vergeben. Auch diesmal haben wieder einige Unternehmen aus Heilbronn-Franken die Chance den wichtigen deutschen Wirtschaftspreis zu bekommen. Nach der Nominierungsphase wurde mit der 2. Wettbewerbsstufe, der sogenannten Juryliste bereits eine Vorauswahl getroffen. Das Erreichen der Juryliste wird mit einer Urkunde dokumentiert, die durch die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) im Rahmen des 11. Strategietreffens der Weltmarktführer überreicht wurden.

Bereits in den zurückliegenden Jahren konnten sich einige Firmen aus der Region Heilbronn-Franken im Vorderfeld des Großen Preis des Mittelstands platzieren. Beispielhaft zu nennen sind: Pink Vakuumtechnik GmbH aus Wertheim, Roto Frank Bauelemente GmbH aus Bad Mergentheim, Ansmann AG aus Assamstadt, Pflanzen Kölle GmbH aus Heilbronn, Wirthwein AG aus Creglingen, BERA GmbH Personalberatung aus Schwäbisch Hall oder kw automotive aus Fichtenberg.

Bundesweit wurden in diesem Jahr 4.555 Unternehmen für den Großen Preis des Mittelstandes von mehr als 1.400 Kommunen, Institutionen, Kammern, Verbänden, Firmen und Einzelpersonen nominiert. 866 davon erreichten die Juryliste, davon 96 aus Baden-Württemberg. Sieben Unternehmen aus der Region haben die Chance auf den Titelgewinn. Im Einzelnen sind dies:

- Bartec GmbH, Bad Mergentheim
- ecom instruments GmbH, Assamstadt
- Fessler Mühle, Sersheim
- JAKO AG, Mulfingen-Hollenbach
- Veigel GmbH & Co. KG, Künzelsau
- Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
- Schreinerei Kraft, Wertheim

Beim Sonderpreis "Bank des Jahres" erreichte die Volksbank Möckmühl-Neuenstadt eG die Jurystufe und beim Sonderpreis "Kommune des Jahres" die Gemeinde Sersheim und die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH.

Im Rahmen des 11. Strategietreffens der Weltmarktführer in Mulfingen-Heimhausen erhielten die genannten Unternehmen und Institutionen die Urkunden für das Erreichen der Jurystufe aus der Hand des Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung der WHF, Oberbürgermeister Harry Mergel.

In den kommenden Wochen entscheiden nun zwölf Regionaljurys über die endgültige Wahl der Preisträger. Die Verleihung des Großen Preis des Mittelstandes für Baden-Württemberg erfolgt am 13. September 2014 in Würzburg; die bundesweiten Sonderpreise werden am 25. Oktober 2014 in Berlin überreicht.

Hintergrund - Großer Preis des Mittelstandes

Die Oskar-Patzelt-Stiftung will mit der Auszeichnung den öffentlichen Blickauf die besondere Leistungsfähigkeit und die Potenziale mittelständischer Unternehmen lenken. Bewertet werden die Gesamtentwicklung, Schaffungund Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung undInnovation, Service, Kundennähe und Marketing sowie regionalesEngagement der teilnehmenden Unternehmen Neben der Bundesgeschäftsstelle der Stiftung in Leipzig gibt es bundesweit 53 Servicestellen für die Vor-Ort-Arbeit. Die WHF ist Servicestelle für die Regionen Heilbronn-Franken und Rhein-Neckar.

Weitere Informationen www.mittelstandspreis.com

Kontakt

Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH
Weipertstraße 8-10
D-74076 Heilbronn
Dr. Andreas Schumm
Geschäftsführer
Heike Rechkemmer
Assistentin des Geschäftsführers

Bilder

Social Media