ALTANA: Produktionskapazität für BYK Additive in den USA mehr als verdoppelt

(PresseBox) (Wallingford / Wesel, ) .
- Expansion des Werks in Wallingford unterstreicht Fokus auf lokalen Kundenbedarf und Wachstum in Nordamerika
- Bislang größte Einzelinvestition von ALTANA außerhalb Deutschlands
- Erweiterung erhöht weltweite Versorgungssicherheit für Additive

Der Spezialchemiekonzern ALTANA hat heute den erweiterten Produktionsstandort seiner Tochtergesellschaft BYK USA Inc. in Wallingford (Connecticut) eröffnet. Mit dem hoch modernen Werk erhöht BYK seine Produktionskapazität in den USA um mehr als das Doppelte und stärkt gleichzeitig die weltweite Versorgungssicherheit für seine Additive.

In die Expansion investierte ALTANA 50 Millionen US-Dollar. Das entspricht der bisher größten Einzelinvestition der Gruppe außerhalb Deutschlands. "Heute vollziehen wir einen wichtigen Schritt auf unserem Wachstumspfad", sagte ALTANA Vorstandsvorsitzender Dr. Matthias L. Wolfgruber anlässlich der Eröffnungsfeier. "Mit dem erweiterten Werk werden wir unser Wachstum in Nordamerika weiter vorantreiben."

Aktuell verfügt ALTANA in den USA über acht Gesellschaften, 18 Produktions-stätten und 19 Laborstandorte. 2013 erwirtschaftete das Unternehmen hier mit über 1.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 290 Millionen Euro und damit 16 Prozent seines Geschäfts weltweit.

"Mit dem erweiterten Werk können wir unsere Kunden in den USA mit einem deutlich größeren Portfolio an innovativen, lokal hergestellten Produkten versorgen", sagte BYK Geschäftsbereichsleiter Dr. Christoph Schlünken. "Wir werden unser Geschäft von Wallingford aus weiter ausbauen und dabei wie bisher sowohl unseren anspruchsvollen Kunden als auch den höchsten Sicherheits- und Umweltstandards gerecht werden."

Über BYK Additives & Instruments:

BYK Additives & Instruments ist einer der führenden Anbieter auf dem Gebiet der Additive und Messinstrumente.

Additive sind chemische Zusatzstoffe, die, schon in geringen Mengen dosiert, Produkteigenschaften wie die Kratzfestigkeit oder den Glanz von Oberflächen verbessern. Das Fließverhalten von flüssigen Materialien lässt sich durch Additive so einstellen, dass optimale Bedingungen für problemlose Herstell- und Applikationsprozesse gegeben sind.

Die Lack-, die Druckfarben- und die Kunststoffindustrie gehören zu den Hauptabnehmern von BYK-Additiven. Doch auch bei der Ölförderung, der Herstellung von Pflegemitteln, der Herstellung von Klebstoffen und Dichtmassen sowie in der Bauchemie verbessern BYK-Additive die Produkteigenschaften und Herstellprozesse.

Prüf- und Messinstrumente von BYK können die Qualität von Farbe, Glanz und Erscheinungsbild sowie die physikalischen Eigenschaften von Lack-, Kunststoff- und Papierprodukten effektiv beurteilen und sind wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung.

Als weltweit tätiges Spezialchemieunternehmen verfügt BYK über Produktionsstätten in Wesel, Kempen, Moosburg und Schkopau (Deutschland), Deventer und Denekamp (Niederlande), Widnes (Großbritannien), Wallingford, Gonzales, Louisville (USA) und Tongling (China).

Im oberbayrischen Geretsried ist der Instrumentenbereich von BYK (BYK-Gardner) angesiedelt.

Das Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 1.800 Personen und gehört zur ALTANA Gruppe. www.byk.com

Kontakt

ALTANA AG
Abelstr. 43
D-46483 Wesel
Sven Kremser
ALTANA AG
Leiter Externe und Interne Kommunikation
Andrea Neumann
ALTANA AG
Leiterin Unternehmenskommunikation
Heike Dimkos
ALTANA AG
Unternehmenskommunikation
Social Media