Altera an der Spitze des CPLD-Marktes in 2002

Neuer Semico-Bericht benennt Altera als führenden Anbieter
(PresseBox) (Unterschleißheim, ) Aufbauend auf seiner achtjährigen ununterbrochenen Marktführerschaft bei CPLDs, gab Altera bekannt, dass seine MAX-Bausteine auch im Jahr 2002 die unangefochtenen Marktführer des CPLD- (Complex Programmable Logic Device) Marktes sind. Laut einem Bericht der Semico Research Corporation führte Altera den 504 Millionen US-Dollar umfassenden CPLD-Markt im Jahr 2002 mit einem Anteil von 44,4 Prozent an. In seinem Bereicht prognostiziert Semico Research für diesen Markt ein gutes Wachstum über die nächsten drei bis vier Jahre.

„Alteras Fokus auf die Anforderungen der CPLD-Anwender hat im Laufe der Jahre eine große Anhängerschaft von Designingenieuren in jedem weltweit bedeutenden Markt gewonnen“, sagte John Daane, President und CEO von Altera. „Altera liefert Jahr für Jahr. Deshalb sind die MAX-Bausteine von Altera auch eine nicht aufzuhaltende Macht im CPLD-Markt.“

CPLDs, die das sofort einsetzbare, nichtflüchtige Segment des programmierbaren Logikmarktes umfassen, bieten Designern zahlreiche Time-to-Market-Vorteile wie hervorragende Pin-to-Pin-Performance, niedrige Kosten und problemlose Einsetzbarkeit. Ideal geeignet für steuerungsorientierte Applikationen wie I/O-Erweiterung, Bus-Translation, und Power-Up-Sequencing, lassen sich die Vorteile von CPLDs in einer breiten Palette von elektronischen Produkten nutzen. Das Spektrum reicht von hochentwickelten drahtlosen Kommunikationssystemen bis hin zu kleinen Elektronikgeräten für den Consumer-Markt.

Alteras MAX-Bausteine werden jetzt auch von der industrieführenden Quartus-II-Designsoftware unterstützt. Mit Hilfe dieser Software lässt sich die Design-Performance der MAX-Bausteine im Vergleich zu früheren Design-Tool-Generationen um bis zu zehn Prozent steigern. Darüber hinaus liefern neue Algorithmen innerhalb der Quartus-II-Designsoftware hervorragende Ergebnisse für Pin-Locked-Designs.

„Dank ihres Timings und ihrer Performance spielen CPLDs eine wichtige Rolle bei einer Vielzahl von Applikationen“, sagte Rich Wawrzyniak, Senior-Analyst bei Semico Research. „In Zukunft werden wir einen weiteren Anstieg in der Performance und der Funktionalität von CPLDs sehen, da die Anbieter neue Prozesstechnologien einführen.“

Weitere Informationen über den „Dynamic Changes in 2002 ASIC Market Share“ betitelten Bericht oder über Semcio Research gibt es unter www.semico.com.

Die MAX-Bauelemente

Die von Altera unter der Bezeichnung MAX angebotenen CPLDs sind universelle, nicht-flüchtige programmierbare Logikbausteine (PLD – Programmable Logic Devices), die sich für eine breite Palette von Applikationen in Consumer-, Kommunikations-, Industrie- und Computermärkten eignen. Aufgebaut mit Hilfe der CMOS-Floating-Gate-Prozesstechnologie, basieren die MAX-Bausteine auf der fortschrittlichen Multiple-Array-matriX- (MAX) Architektur und bieten Dichten von 32 bis zu 512 Makrozellen.

Über die Quartus-II-Designsoftware

Die Quartus-II-Designsoftware liefert Designern hervorragende Produktivität und unterstützt System-Level-Designs mit Leistungsmerkmalen wie blockbasierten Designfluss mit LogicLock, fortschrittliche Timing-Closure-Methoden, Fitter-Technologien wie PowerFit und Fast Fit, die Unterstützung von Gatterbausteinen mit mehreren Millionen Gattern sowie die Integration von Third-Party-Tools. Die Quartus-II-Software erweitert den Anwenderbereich über die reine Hardware hinaus, indem sie einen Software-Workflow mit C/C++-Compilern und Debuggern in einer vollkommen integrierten Design-Umgebung einbindet und so die Embedded-Prozessor-Lösungen von Altera unterstützt. Die Quartus-II-Software läuft unter allen wichtigen Betriebssysteme wie Windows XP, Windows 2000, Windows NT, Windows 98, Sun Solaris, HP-UX und die Red-Hat-Linux-Version 7.1.

Kontakt

Altera GmbH
Freisinger Str. 3
D-85716 Unterschleißheim
Social Media