Effizienz-Agentur NRW ist neues Mitglied des KlimaDiskurs.NRW e.V.

"Ressourceneffizienz ist wichtiger Baustein des Klimaschutzes"
(PresseBox) (Duisburg, ) Die Diskussion über Klimaschutz in Nordrhein-Westfalen gewinnt an Dynamik. Der KlimaDiskurs.NRW e.V. bietet Vertretern aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik seit 2013 eine Dialogplattform zu zentralen klima- und energiepolitischen Themen im Land. Mit der Effizienz-Agentur NRW, dem Kompetenzzentrum für Ressourceneffizienz des Landes Nordrhein-Westfalen, gewinnt der Verein ein neues Mitglied hinzu, das seinen Erfahrungsschatz aus über 1.700 Projekten mit Unternehmen aus Industrie und Handwerk einbringt.

Dr. Peter Jahns, Leiter der Effizienz-Agentur NRW: "Ressourceneffizienz ist ein wichtiger Baustein des Klimaschutzes. Denn Klimaschutz ohne den effizienten und nachhaltigen Einsatz von Ressourcen im Produktionsprozess ist nicht zu erreichen. Produzierenden Unternehmen kommt deshalb eine Schlüsselrolle zu. Wir freuen uns als neues Mitglied des KlimaDiskurs.NRW unser Wissen aktiv in die Entwicklung einzubringen und den Dialog zu diesem wichtigen Thema weiter voranzutreiben."

BUND NRW, das Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen, die Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW, NABU NRW sowie die Verbraucherzentrale NRW initiierten den Verein. Ziel ist es, einen Zusammenschluss von Akteuren aus allen relevanten Sektoren zu bilden. Zu den ersten Schwerpunkthemen gehören die Akzeptanz gegenüber Erneuerbarer Energien, die soziale Dimension der Energiewende sowie die zukünftige Rolle der Braunkohle im NRW-Energiemix.

Der KlimaDiskurs.NRW wird von der Stiftung Mercator und der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen in gleichen Anteilen mit insgesamt rund 1,2 Millionen Euro gefördert.

Weitere Informationen:

www.klimadiskurs-nrw.de

Kontakt

Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher-Straße 49
D-47119 Duisburg
Thomas Splett
Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit
PR-Referent
Social Media