Senator h. c. Peter Schaufler erhält Gründerpreis für sein Lebenswerk

Auszeichnung durch den baden-württembergischen Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid
Bild (von links): Landrat Roland Bernhard, Sparkassenpräsident Peter Schneider, Senator h. c. Peter Schaufler, Christiane Schaufler-Münch, Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid, Michael Tillmann (Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Böblingen) (PresseBox) (Sindelfingen, ) Senator h. c. Peter Schaufler, geschäftsführender Direktor und Chief Executive Officer der BITZER SE, ist in Stuttgart mit dem Gründerpreis Baden-Württemberg 2014 in der Kategorie Lebenswerk ausgezeichnet worden. Überreicht wurde der Preis vom Schirmherrn, Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid.

Die Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg lobt den Gründerpreis seit 17 Jahren in verschiedenen Kategorien aus – seit elf Jahren wird eine Persönlichkeit für ihr Lebenswerk geehrt. Die Auszeichnung von Senator h. c. Peter Schaufler würdigt eine Leistung, die über den unternehmerischen Gedanken hinaus geprägt ist durch großes soziales und gesellschaftliches Engagement. So unterstützt BITZER regelmäßig die Arbeit beispielsweise von Kommunen, Vereinen und sozialen Einrichtungen. Zudem leistet Senator h. c. Peter Schaufler mit der von ihm im Jahr 2005 gegründeten Schaufler Foundation auf dem Gebiet der Kältetechnik einen wichtigen Beitrag zur Zusammenführung von Unternehmertum, Berufsbildung und Lehre mit Forschung, Wissenschaft und Kunst.

The Schaufler Foundation
Die Stiftung soll das Lebenswerk des erfolgreichen Unternehmers fortsetzen, das mit dessen Eintritt in die Firma seines Vaters im Jahr 1963 seinen Anfang nahm. Seit 1979 ist Peter Schaufler Geschäftsführer der BITZER Firmengruppe – die Zahl der Mitarbeiter hat sich seither von 250 auf mehr als 3.200 Personen erhöht. „Ich lebe für das Unternehmen und möchte in allen Belangen Vorbild für meine Mitarbeiter sein“, sagt Peter Schaufler. Schon früh erkannte er die Bedeutung der Globalisierung und positionierte das Unternehmen entsprechend auf allen Kontinenten durch Gründungen und Übernahmen. Aktuell ist die BITZER SE an weltweit 90 Standorten vertreten und belegte im vergangenen Jahr nach einer Untersuchung des Magazins WirtschaftsWoche Platz 15 unter den 1.500 wirtschaftsstärksten Unternehmen des deutschen Mittelstandes.
Trotz dieses weltweiten Erfolges bekennt sich der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern und Druckbehältern klar zu seinen Wurzeln und zum Standort Deutschland – auch dies ist ein Verdienst von Senator h. c. Peter Schaufler. Seit Jahren investiert BITZER konsequent in die inländischen Standorte Sindelfingen, Rottenburg, Schkeuditz und Altenburg, sichert und schafft damit Arbeitsplätze. Die BITZER Firmengruppe zeichnet sich auch dadurch aus, dass neben dem wirtschaftlichen Erfolg das Wohlergehen der Mitarbeiter im Fokus ihres Handelns steht.
Der Gründerpreis Baden-Württemberg 2014 für das Lebenswerk würdigt mit Senator h. c. Peter Schaufler eine Persönlichkeit, die sich für das Gemeinwesen in Baden-Württemberg und in Deutschland auf vielfältige Weise verdient gemacht hat. „Die Auszeichnung ist für mich eine große Ehre und Bestätigung meiner unternehmerischen Philosophie“, betonte Schaufler nach der Übergabe des Preises. „Gerne werde ich mich auch weiterhin für diese Ideale einsetzen.“

Kontakt

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Eschenbrünnlestr. 15
D-71065 Sindelfingen
Patrick Koops
BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media