Als "Leonardo" drei Monate in der Toskana lernen und arbeiten

Gesellenbrief ist die Eintrittskarte für das Mobilitätsprojekt
(PresseBox) (Stuttgart, ) Handwerksgesellen aus dem Bau- und Ausbaubereich sowie dem Dienstleistungssektor können dem Ruf nach Italien folgen. Auch 2015 führt das EU-geförderte Projekt "Leonardo da Vinci" 15 Handwerker nach Volterra. In der toskanischen Stadt leben und arbeiten sie für drei Monate. Ziel der von der Handwerkskammer Region Stuttgart organisierten Maßnahme ist, neben fachlichem Können auch die Fremdsprachen- und Sozialkompetenz auszubauen. Wer sich für den Auslandsaufenthalt interessiert, kann sich bis 15. Oktober 2014 bewerben.

Dass das Leonardo-Austauschprogramm ein interessantes Angebot ist, hat auch das Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) erkannt. 2012 wurde das Projekt zum zweiten Mal mit dem Prädikat "Good Practice - Mobilitätsprojekte 2010" ausgezeichnet. Das Projekt beginnt im Herbst mit einem Vorbereitungswochenende in Deutschland. Anfang Januar 2015 geht es in die Toskana, wo auf den vierwöchigen Sprachkurs zwei Praxismonate folgen. Vorwiegend Junghandwerker aus den Bereichen Maurer, Stuckateure, Zimmerer, Dachdecker, Schreiner, Glaser, Elektro und Anlagenmechaniker werden für die spannenden Arbeitseinsätze von den italienischen Partnern gesucht. Dabei werden zumeist historische Gebäude unter Aufsicht des Denkmalschutzamts restauriert.

Leonardo da Vinci ist ein Programm der Europäischen Union und wird in den meisten Fällen von der Agentur für Arbeit als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt. Das Programm ist für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Handwerksbetrieben der Region Stuttgart und für qualifizierte Arbeitssuchende bis 25 Jahre gedacht. Bei der Auswahl der Teilnehmer achten die Organisatoren auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Männern und Frauen, den verschiedenen Berufen und zwischen den Schulabschlüssen Hauptschule, Realschule und Abitur. Die Teilnehmer werden durch das Bundesinstitut für Berufsbildung und die Handwerkskammer Region Stuttgart finanziell unterstützt. Bei einer Informationsveranstaltung am 5. November können die Bewerbern die Details erfahren.

Weitere Infos stehen online unter http://www.hwk-stuttgart.de/..., Ansprechpartnerin ist Michaela Frommelt, Bildungsakademie Handwerkskammer Region Stuttgart, Tel. 0711 1657-621, Fax 0711 1657-695, michaela.frommelt@hwk-stuttgart.de

Kontakt

Handwerkskammer Region Stuttgart
Heilbronner Straße 43
D-70191 Stuttgart
Gerd Kistenfeger
Pressestelle
Social Media