Perfekte Laserschutzrollos von Laser 2000

Mit hoher Schutzfunktion & modernem Design
A view of the new ESO HQ Extension in Garching / Credit:ESO/H. Hurnaus (PresseBox) (Wessling, ) Das Laserlabor im neu errichten Gebäudekomplex der ESO wurde mit EN 60825-4 zertifizierten Laserschutzrollos von Laser 2000 ausgestattet.

Die Europäische Südsternwarte kurz ESO wurde 1962 mit der Intention gegründet, europäischen Astronomen die Beobachtung des Südsternhimmels zu ermöglichen. Zirka 20 Jahre später zog die Organisation von Genf nach Garching bei München, der aktuelle Hauptsitz der ESO.

15 Mitgliedsstaaten tragen die Organisation und profitieren von den aktuellsten Forschungsergebnissen und sämtlichen Rohdaten, die mit ESO-Teleskopen gewonnen werden.

Bisher verdanken ihr Astronomen und Astrophysiker viele Entdeckungen in der Milchstraße. In den 15 Jahren konnten zum Beispiel in den über 1.000 Beobachtungsnächten Bewegungsmuster von mehr als 14.000 sonnenähnlichen Sternen in der Nachbarschaft der Sonne bestimmt werden. Die ESO verfügt über Teleskope an drei Standorten der chilenischen Atacama-Wüste, auf Bergen bis zu 5.000 m über dem Meeresspiegel.

Die rund 400 Mitarbeiter am ESO-Hauptsitz sind seit dem 4. Dezember 2013 in einen Neubau mit Büro-, Konferenz- und Technikgebäude und neuer Montagehalle eingezogen. Der Hauptsitz in Garching wurde durch ein Bürogebäude von 10.300 qm und einem Technikgebäude von 2.900 qm erweitert und bietet mehr als doppelt so viel Nutzfläche wie das bisherige Hauptgebäude. Das Technikgebäude östlich der Hauptverwaltung besteht aus Labor- und Technikräumen sowie einer Montagehalle und kann mit einem Rechenzentrum und einer Reinraumtechnik erweitert werden. Beide Gebäude verbrauchen weniger Energie als andere Gebäude mit gleicher Größe, deshalb wurden sie als grüne Gebäude gekennzeichnet.

Wir freuen wir uns besonders, in dieses Projekt mit der bekannten und bedeutsamen wissenschaftlichen Organisation involviert gewesen zu sein.

Das neu errichtete Laserlabor der ESO wurden von der Firma Laser 2000 mit EN 60825-4 zertifizierten Laserschutzrollos ausgestattet. Die passiven Systeme verhindern das Austreten von Laserstrahlung auf die Gebäudeaußenseite.

Die installierten Rollos bestehen aus einem hochwertigen und speziell feuerfesten Glasfasergewebe mit einer Silikonbeschichtung, die ein Durchdringen der Laserstrahlen verhindert und eine glatte und leicht zu reinigende Oberfläche aufweist.

Die Laserschutzrollos überzeugen nicht nur mit ihrer technischen Beschaffenheit und ihrer hohen Schutzfunktion sondern auch durch ihr farbliches und optisches Erscheinungsbild. Die Rollos fügen sich perfekt in die moderne Architektur des ESO-Gebäudes ein.

Kontakt

Laser 2000 GmbH
Argelsrieder Feld 14
D-82234 Wessling
Reinhard Kruppa
Laserschutzprojekte
Vertrieb & Marketing

Bilder

Social Media