Softima 3S: Neue zweiteilige Stomaversorgung mit extrem flexiblem Rastring von B. Braun

(PresseBox) (Melsungen, ) B. Braun hat mit dem Softima 3S ein neues, innovatives System für die zweiteilige Stomaversorgung auf den Markt gebracht. Das neue und besondere dieses Systems ist der flexible und dabei sicher einrastende Rastring. Das bereits vom Softima Key bekannte und bewährte Führungssystem unterstützt und vereinfacht die Positionierung des Beutels auf dem Rastring. In einer Anwendungsbeobachtung mit 698 Patienten haben über 85 Prozent der Teilnehmer den Beutel als sicher und das spezielle "Führungssystem" als einfach beurteilt. Über 90 Prozent haben das so genannte "Key-System", welches den Beutel in die richtige Position auf der Basisplatte führt, als hilfreich beurteilt.

"3 S steht für die Produkteigenschaften simpel, sicher und soft", erklärt Produktmanager Burkhard Kneiseler die Vorteile des Stomaversorgungssystems. Der neue Softima 3 S kann in drei Positionen auf der Haftplatte positioniert werden, so dass der Stomaträger seine optimale Beutelposition finden kann. Eine spezielle Führungslasche hilft, den Beutel auf der Basisplatte in die richtige Position zu bringen. Der Rastring wird zuerst unten eingerastet und dann von unten nach oben "geschlossen" und mit einem zusätzlichen Sicherheitsverschluss oberhalb des Rastrings fixiert. Ein "Klick"-Geräusch bestätigt, dass der Beutel dicht ist, was dem Anwender zusätzlich Sicherheit vermittelt. So gibt der Rastring sicheren Halt und macht dennoch jede Bewegung mit. Der Stomaträger kann beim Konnektieren des Beutels mit der Basisplatte unter den Rastring greifen, so dass er keinen Druck auf den Bauch ausüben muss. Dank des innovativen Designs bietet die Basisplatte drei mögliche Positionen der Gürtelfixierung, dies ermöglich eine weitere Flexibilität bei der Anpassung des Systems an die Bedürfnisse des Stomaträgers.

Den Softima 3 S gibt es als in drei Größen Kolostomie- und Ileostomiebeutel sowie als Urostomie-Beutel. Für Patienten mit hohen Ausscheidungsmengen, z. B. Kurzdarmsyndrom, hat B. Braun eine Highflow-Variante im Programm mit der Möglichkeit einen Nachtbeutel, den sog. Flowkollektor anzuschließen. Die Basisplatte ist sowohl plan als auch in sechs Millimeter konvex erhältlich. Vier Rastringgrößen machen eine individuelle Anpassung an das Stoma möglich.

B. Braun entwickelt seit über 40 Jahren innovative, effiziente und komfortable Stomaprodukte, immer mit dem Blick auf die Bedürfnisse der Betroffenen. Mit dem Softima 3S ist es B. Braun gelungen, die Einfachheit des Softima Key-Konzepts mit einem sicheren und extrem flexiblen Rastring zu kombinieren.

Weitere Informationen zum Produkt sowie ein Anleitungs-Video sind auf der Fachwissen-Website www.stomacare.bbraun.de zu finden.

Kontakt

B. Braun Melsungen AG
Carl-Braun-Straße 1
D-34212 Melsungen
Mechthild Claes
Andrea Thöne
Andrea Puzyno
Marketing Communications - Editorial Office
Social Media