Hohe Qualität, hohe Leistung

Ultraschnelle Lumenera Lt665R mit Sony Sensor für hochempfindliche industrielle Anwendungen
Lumenera Lt665R (PresseBox) (Taufkirchen, ) Die Lt665R ist die neueste USB 3.0 CCR Hochleistungs-Kamera von Lumenera mit der führenden Sony EXview HAD II Sensortechnologie.

Die Lt665R mit ICX694 Sensor erzeugt hochauflösende Bilder bei höchstmöglicher Geschwindigkeit. Die Kombination des ICX694 Sensors mit der USB 3.0 Datenschnittstelle sorgt für eine Bildrate von 27 fps bei voller Auflösung. Die Kamera mit Farb- oder Monochrom-CCD-Sensor und 1" optischem Format bietet eine Auflösung von 6 Megapixeln und bisher unerreichte Leistung in Anwendungsgebieten, bei denen hohe Geschwindigkeit, Empfindlichkeit und Auflösung gleichermaßen wichtig sind – wie zum Beispiel Verkehrsüberwachung, Mautsysteme, Augenheilkunde, Biowissenschaften, Messtechnik, Hochgeschwindigkeitsinspektion, maschinelle Bildverarbeitung und NIR-Anwendungen.

Bei industriellen und wissenschaftlichen Anwendungen müssen quantifizierbare Messungen oder Diagnosen auf Grundlage von geringsten Farbabweichungen oder kleinsten Bilddetails erstellt werden. Um lebensechte Farben konsistent und jederzeit wiedergeben zu können, hat Lumenera neuartige Farbkorrekturmatrizen entwickelt, mit denen schwer reproduzierbare Farben wie Orange-, Rot-, Rosa- und Gelbtöne besser definiert und mit höherem Kontrast dargestellt werden können. Die modernen Techniken sorgen dafür, dass im entstehenden Bild realitätsgetreue Farben wiedergegeben werden. Die Kamera besitzt eine rauscharme Elektronik, hochwertige Komponenten und Lumeneras einzigartige Wärmemanagement-Technologie. Das Ergebnis sind hoch auflösende Bilder mit besonders geringem Bildrauschen und hohem Dynamikumfang.

Die Kamera verfügt über 128 MB Onboard-Speicher als Bildpuffer für eine zuverlässige Bilderstellung selbst unter härtesten Bedingungen. Bei einem herkömmlichen Bildverarbeitungssystem, das hoch auflösende Bilder verarbeitet und gleichzeitig komplexe Bildverarbeitungs-Algorithmen ausführt sowie Positionierantriebe steuert, kann es für kurze Zeit zu Verzögerungen oder gar Aussetzern im Ansprechverhalten kommen. Bei einer verzögerten Reaktion des Hosts sichert der integrierte Speicher die Bilddaten kurzzeitig, bis der Computer wieder reagiert. So gehen Bilddaten unter den üblichen Verarbeitungsbedingungen nicht verloren. Entgegen einigen Konkurrenzmodellen erhält die Puffertechnologie der Lt665R alle Bilder bei voller Geschwindigkeit und höchster Auflösung ohne Auslöselatenz zu erzeugen.

Dr. Ronald Müller, Leiter Produktmarketing bei Lumeras Exklusivdistributor FRAMOS, erklärt: „Lumenera ist einer von nur wenigen Kameraherstellern, die die höchstmögliche Bildrate des ICX694 Sensors ausnutzen. Ein weiterer großer Unterschied ist das FPGA, das mit optionaler Bildverarbeitung die Last der Host-CPU reduziert. Wir begrüßen Lumeneras Fokus auf hohe Leistung, damit der Endkunde in den Genuss bestmöglicher Bildqualität kommt. Das 'R' in Lt665R bedeutet, dass das Lumenera Entwicklungsteam besonderen Wert auf minimales Lese- und Dunkelstromrauschen in Verbindung mit hohen Bildraten gelegt hat.“

Die leichte und kompakte, jedoch gleichzeitig robuste Konstruktion dieser Kamera mit einer Größe von 43 x 43 x 65 mm ermöglicht den Einbau auf engstem Raum mit 4 Befestigungspunkten an allen Seiten, damit die Kamera auch härtesten Bedingungen standhält. Dank USB 3.0 Anschluss mit Arretierung und digitaler Schnittstelle ist eine schnelle Plug-and-Play-Installation möglich. Ein Framegrabber ist dabei nicht erforderlich. Der Anschluss der Eingangs- und Ausgangskabel erfolgt über einen arretierenden Hirose-Stecker mit externem Spannungsanschluss, einem optisch isolierten Ausgang, einem optisch isolierten Eingang und zwei konfigurierbaren E/A-Anschlüssen. Die Lt Kamera für den industriellen Einsatz wird unter gleichen Bedingungen wie die wissenschaftlichen High-End-Kameras produziert. Lumenera verfügt über umfassende Expertise in der Herstellung von modernen wissenschaftlichen Kameras für den Einsatz in der Mikroskopie und anderen Biowissenschaften, und wendet dieses Wissen auch auf seine industriellen Kameras an. Das Ergebnis ist ein Produkt mit außergewöhnlich hohem Qualitäts- und Leistungsniveau, das in dieser Branche seinesgleichen sucht.

Kontakt

FRAMOS GmbH
Mehlbeerenstr. 2
D-82024 Taufkirchen
Dr. Ronald Müller
Produktmanagement
Werner Weber
Marketing / Werbung

Bilder

Social Media