Bearbeiten von technischen Zeichnungen und Bauplänen mit RxSpotlight EDIT R14.0

Die Abbildung zeigt das Bearbeiten von technischen Zeichnungen und (Bau-)Plänen in RxSpotlight EDIT R14.0 (PresseBox) (Langenhagen, ) Das Hauptanwendungsgebiet von RxSpotlight EDIT R14.0 (www.RxSpotlight.de ) ist die Bearbeitung von technischen Zeichnungen, die nur als gescanntes Material zur Verfügung stehen.

Die Software kann direkt in die Pixelstrukturen eingreifen. Rasterlinien, -kreise und -bögen können erkannt und wie Vektorobjekte geändert werden.

Da RxSpotlight EDIT R14.0 auch über einen vollentwickeltes Vektor-CAD- Programm verfügt (auf 2D-Ebene), können Änderungen aller Art eingearbeitet und über eine Rasterisierungsfunktion zum Bestandteil der ursprüngliche Zeichnung gemacht werden.

Mit RxSpotlight EDIT R14.0 kann der Anwender neben Rasterzeichnungen auch CAD-Formate einlesen: DWG, DXF, DGN, HPGL-2 und andere lassen sich importieren und bearbeiten, denn das Programm verfügt über eigene Vektor-Zeichnungs-Module.

Alle Vektorelemente können rasterisiert, also zum Bestandteil einer Rasterzeichnung werden. Auch Symbolbibliotheken aus CAD-Programmen können in eine Rasterzeichnung "rasterisiert" werden. Neben den Raster- und CAD-Formaten kann RxSpotlight auch etliche GEO/GIS Formate bearbeiten.

Die Verbesserung der Bildqualität kann durch eine Reihe von Farb- und Graustufen und Schwarz-Weißfiltern erreicht werden (Schmutzentferner, Unschärfe, Maske, Median, Gammakorrektur usw...).

Farbreduzierung, Farbklassifizierung, Farbindexierung, diverse Binarisierungsmethoden sowie ein Modul zur Farbtrennung (bei automatischer Erzeugung entsprechender Layer) werden den Anforderungen unterschiedlichster Materialien gerecht.

Auch Kalibrierungs-, Entzerrungs- und Messfunktionen gehören zur Ausstattung. Durch die Entzerrung mit vollem oder unvollständigem Gitternetz, mit Referenzobjekten oder Punkten und zahlreiche Kalibrierungsmethoden können Deformationen in gescannten Karten und Plänen beseitigt werden.

Mit RxSpotlight EDIT R14.0 (www.RxSpotlight.de ) kann der Anwender auf den Rasterbildern zeichnen und Rasterobjekte erzeugen durch die Rasterisierung von farbigen Vektorobjekten zu Farbbitmaps. Es können auch farbige mit monochromen Rasterbildern gemischt werden. Mit anderen Werkzeugen werden Helligkeit, Kontrast und Sättigung u.a. eingestellt.

Zuschneiden und Montieren (blattschnittfrei):

In RxSpotlight EDIT R14.0 ist es möglich Schwarz/Weiß-, Graustufen- und Farbkarten und -pläne zeitweise oder dauerhaft zu beschneiden. (Ausblenden und Schneiden).

Pixelgenaue Montagen werden durch eine spezielle Funktion ermöglicht.

Eingebauter Script Editor zur Erstellung spezifischer Skripte:

RxSpotlight EDIT R14.0 ist mit einem Script Editor ausgestattet, der die Automatisierung sich wiederholender Aufgaben ermöglicht. Eine Zeichnungsbearbeitung im Stapelverfahren für Standardaufgaben lässt sich so realisieren. Auf diese Weise können auch neue Befehle definiert und in die Werkzeugkästen integriert werden. Entsprechend können mit RxSpotlight EDIT R14.0 (www.RxSpotlight.de) schnell und einfach überarbeitete oder neue Rasterzeichnungen erstellt werden.

Kontakt

GRAFEX
Ziegeleistr. 63
D-30855 Langenhagen
Dittmar Albeck
Firmen - Kommunikation
Marketing

Bilder

Social Media