Bridgestone Burgos gewinnt den Preis der Stadt für nachhaltige Entwicklung

(PresseBox) (Bad Homburg, ) Am 9. April 2014 hat das Bridgestone-Werk in Burgos den Preis „Ciudad de Burgos“ in der Kategorie „Nachhaltige Entwicklung“ gewonnen. Bridgestone Hispania erhielt die Auszeichnung für ihr „Umweltengagement durch zahlreiche Initiativen in den Produktionsprozessen“.1)

Das Bridgestone-Werk in Burgos wurde 1967 gegründet und hat seither ein konsequentes Umweltmanagement verfolgt. Zur Erreichung einer führenden Position in der Industrie in puncto Umweltqualität hat das Werk große Anstrengungen unternommen, um die besten zur Verfügung stehenden Technologien umzusetzen.

Ausgezeichnete Ergebnisse können in diesem Bereich nur erzielt werden, wenn man sich ehrgeizige Ziele setzt, wie z. B. die Reduzierung des Wasserverbrauchs, die Verbesserung der Luftqualität und des Energieverbrauchs sowie die Vermeidung von Abfall. Dementsprechend hat das Werk in Burgos grundlegende Richtlinien und Ziele definiert, um diese Bereiche ständig zu verbessern. Damit dies zum Erfolg führt, ist die Kooperation und Beteiligung aller Arbeitnehmer erforderlich.

Kepa Hernandez, Geschäftsführer des Werks in Burgos, dazu: „Das Werk erstellt jährlich Maßnahmenpläne für die wichtigsten Bereiche, um die Einrichtungen auszubauen und anzupassen oder neue Ausrüstung anzuschaffen um noch mehr Umweltqualität zu erreichen.“

Weitere wichtige Elemente für die nachhaltige Entwicklung sind die Verbesserung von Produktionsprozessen und Investitionen zur Steigerung des Umweltbewusstseins. Der Schlüssel zur Einhaltung dieser Ziele ist das große Engagement aller Mitarbeiter für ausgezeichnete Umweltleistungen im täglichen Produktionsprozess. Hinzu kommt ein umfangreiches Programm an Umweltaktivitäten, das auch die Interessengruppen mit einbezieht, und zeigt, welche Bedeutung das Umweltbewusstsein im Unternehmen hat(2).

„Wir sind sehr stolz auf diesen Preis“, so Kepa Hernandez. „Es ist eine Anerkennung für unsere Bemühungen für mehr Umweltbewusstsein in unserem Werk und zeigt, dass diese sich auszahlen. Wir haben natürlich vor, diese Richtung weiterzuverfolgen.“

1 Mitglieder der Jury: Fernando Gomez, Kultur- und Tourismusbeauftragter, Vicente Paredes, Biologe und technischer Direktor von Hydra, José Luis Peña, Vizerektor für Wirtschaft und wirtschaftliche Beziehungen an der Universität Burgos (UBU), Jesus Ojeda, Unternehmer, und Luis Mayoral, Down Syndrome-Gesellschaft.

2 Beispiele für die Umweltmaßnahmen 2013: „Pflanze einen Baum mit uns“, „Umweltmonat“, „Woche der Erde“, „Bridgestone-Fahrradaktion“, „Freiwillige für die Umwelt“ und andere Initiativen.

Kontakt

Bridgestone Deutschland Gmbh
Justus-von-Liebig-Straße 1
D-61352 Bad Homburg
Christina Luft
PSM&W Kommunikation GmbH

Bilder

Social Media