whatever mobile läuft für Kinder durch Hamburgs HafenCity

Mit 15 Läufern beim HSH Nordbank Run dabei
whatever mobile läuft für Kinder durch Hamburgs HafenCity (PresseBox) (Hamburg, ) Es ging am vergangenen Samstag nicht um Bestzeiten, sondern um das Wir-Gefühl und den guten Zweck: Als eines von insgesamt 812 Teams startete um 15:40h das "whatever mobile on the move"-Team bei Norddeutschlands größtem Wohltätigkeitslauf, dem HSH Nordbank Run. Vier Kilometer ging es zugunsten von "Kinder helfen Kinder" durch Hamburgs HafenCity. Dass unter den 15 Läufern auch zwei Mitarbeiter-Kinder waren, unterstreicht den familiären und familienfreundlichen Charakter des Mobile Solution Providers.

Kindern Sport im Verein ermöglichen

Vom Startgeld jedes gemeldeten Läufers gehen sechs Euro in den Spendentopf - und weitere zehn Euro pro Team. 150.000 Euro kamen so in diesem Jahr zusammen. Mit den erlaufenen Geldern wird Kindern und Jugendlichen aus finanziell schwächer gestellten Hamburger Familien im Rahmen des Projekts "Kids in die Clubs" Sport im Verein ermöglicht.

Gemeinsam Sport - für den guten Zweck

"Wir verknüpfen mit der Teilnahme an dem Spendenlauf gleich zwei Dinge", sagt Dan Schwarzlmüller, Geschäftsführer bei whatever mobile und einer der 15 Läufer. "Zum einen nehmen wir als Unternehmen unsere soziale Verantwortung sehr ernst, gerade wenn es um Familien und Kinder geht. Zum anderen bieten wir unseren Mitarbeitern mit unserer Sportreihe "whatever mobile on the move" die Möglichkeit, gemeinsam mit den Kollegen Sport zu treiben. Beim HSH Nordbank Run kommt beides zusammen." Aus diesem Grund ist whatever mobile in der ersten Juli-Woche gleich beim nächsten Spendenlauf dabei. Dann geht es beim B2RUN sechs Kilometer durch den Hamburger Volkspark.

Kontakt

LINK Mobility GmbH
Alter Teichweg 23
D-22081 Hamburg

Bilder

Social Media