GULP: 7,5 Prozent der IT-/Engineering-Freelancer sind weiblich

Frauenanteil ist niedrig, aber steigt kontinuierlich
GULP: 7,5 Prozent der IT-/Engineering-Freelancer sind weiblich (PresseBox) (München, ) 7,5 Prozent der IT-/Engineering-Selbstständigen sind weiblich. Das sind zwar nur 0,2 Prozentpunkte mehr als vor zwei Jahren, aber immerhin: Der Trend der langsamen Zunahme hat sich fortgesetzt. Jedoch etwas schwächer als in den Jahren von 2006 bis 2012: Damals hatte sich der Frauenanteil im GULP Kandidatenpool im Schnitt pro Jahr um einen Viertel Prozentpunkt gesteigert. Überdurchschnittlich hoch ist der Anteil der weiblichen Freelancer bei den Trainern, Qualitätssicherungs-Experten, Projektleitern und Administratoren. Im Schnitt fordern selbstständige Frauen 74 Euro und damit einen um einen Euro niedrigeren Stundensatz als alle bei GULP eingetragenen Selbstständigen. Der Kandidatenpool von GULP, Personalagentur und Projektbörse für IT und Engineering, umfasst mehr als 85.000 Profile von IT-Experten. Damit deckt er über 90 Prozent des freien Marktes in Deutschland ab (Berechnung basierend auf Mikrozensus 2012, Stat. Bundesamt, Wiesbaden).

Frauenanteil bei den Trainern am höchsten


Überdurchschnittlich hoch ist der Frauenanteil in der GULP Datenbank bei den Trainern, Qualitätssicherungs-Experten, Projektleitern und Administratoren. Vor allem die Trainerinnen stechen heraus: 8,5 Prozent von ihnen sind weiblich. Dagegen beläuft sich der Anteil bei den Software-Entwicklern nur auf 5,7 Prozent.

Trainerinnen: Höchste Stundensatzforderung

Die Trainerinnen treten auch mit der höchsten Stundensatzforderung auf: Sie verlangen im Schnitt 83 Euro. Das sind zum Beispiel 22 Euro mehr als bei den weiblichen Administratoren (61 Euro).

Insgesamt liegen die Stundensatzforderungen der weiblichen IT-/Engineering-Freelancer mit GULP Profil derzeit bei 74 Euro und damit einen Euro höher als 2012. Auch die Honorarvorstellungen aller Selbstständigen in der GULP Datenbank haben sich seitdem um einen Euro erhöht, sodass der Abstand gleich geblieben ist. Frauen fordern also weiterhin einen Euro weniger als der Durchschnitt aller IT-/Engineering-Freelancer.

Kontakt

GULP Information Services GmbH
Landsberger Straße 187
D-80687 München
Susanne Schödl
GULP Information Services GmbH
Pressekontakt

Bilder

Social Media