Trend Micro auf dem VMware Innovation Day in Lausanne: Automatisierte Sicherheit für das virtualisierte, softwaregesteuerte Rechenzentrum

Trend Micro verstärkt Präsenz und Engagement in der französischsprachigen Schweiz
(PresseBox) (Hallbergmoos, ) In der Ära von Mobility und Cloud Computing werden die Erwartungen an Quantität und Qualität von IT-Diensten immer höher. Die Herausforderungen, die sich den Unternehmen dadurch hinsichtlich Performanz und Wirtschaftlichkeit, vor allem aber auch in punkto Sicherheit stellen, sind enorm. Mit einer durchgängigen Virtualisierungsstrategie hin zum softwaregesteuerten Rechenzentrum einerseits und automatisierten Sicherheitsmechanismen andererseits lassen sie sich jedoch meistern. Das ist das Thema des "Innovation Day" von VMware am 25. Juni in Lausanne. Sponsor der halbtägigen Veranstaltung ist der japanische IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro, der mit diesem Event auch seine verstärkte Präsenz in der französischsprachigen Schweiz dokumentiert.

Vertrauliche Daten und Ressourcen, die in die Cloud oder in softwarebasierte Rechenzentren ausgelagert wurden, rücken zunehmend ins Visier von Cyberkriminellen und Wirtschaftsspionen. Um virtualisierte Rechenzentren bestmöglich abzusichern, haben Trend Micro und VMware ihre Lösungen "Deep Security" und "VMware NSX" integriert. Welche Vorteile dies für Datenschutz und -sicherheit bringt, präsentiert Trend Micro auf dem "VMware Innovation Day" am 25. Juni 2014 im "Hôtel Alpha-Palmiers" in Lausanne.

"In einem virtualisierten und softwaregesteuerten Rechenzentrum müssen Rechen- und Storageressourcen, Networking und Sicherheit eine Einheit bilden. Diese Anforderung adressieren Trend Micro und VMware im Rahmen ihrer langjährigen Partnerschaft mit Produktintegrationen und gemeinsamen Marketingaktivitäten", erklärt Frank Schwittay, Vice President DACH von Trend Micro. "Gerade in der französischsprachigen Schweiz sind höchst innovative Unternehmen angesiedelt, die ihre IT mit Konzepten wie Virtualisierung und Softwaresteuerung auf den neuesten Stand bringen. Für diese Firmen haben wir unser lokales Team in der Technik wie im Vertrieb in den letzten Monaten personell erheblich verstärkt und können damit noch besser als bisher auf lokale Anforderungen eingehen sowie kundennahe Lösungen entwickeln."

Automatisiert und zuverlässig für mehr Sicherheit sorgen

Trend Micro und VMware blicken auf eine enge Zusammenarbeit zurück. Mit "Deep Security" - der Lösung zum Schutz von Betriebssystemen, Anwendungen und Daten auf physischen, virtuellen und Cloud-basierten Systemen - hatte Trend Micro als erster IT-Sicherheitsanbieter agentenlosen Malware-Schutz für virtuelle Umgebungen unter VMware eingeführt. Zum Funktionsumfang von "Deep Security" gehören agentenloser Malware-Schutz, Integritätsüberwachung, Firewall, Intrusion-Prevention sowie der Schutz von Webanwendungen.

Dank der Integration der Trend Micro-Sicherheitslösung "Deep Security" und der Plattform zur Netzwerkvirtualisierung "VMware NSX" von VMware profitieren die gemeinsamen Kunden der beiden Unternehmen von einer zuverlässigen Sicherheitsinfrastruktur für das Rechenzentrum der Zukunft, die entsprechend ihren Anforderungen nach Bedarf skaliert werden kann.

Die Automatisierung von Sicherheitsmechanismen im virtualisierten und softwaregesteuerten Rechenzentrum ist dementsprechend das Hauptthema des Trend Micro-Vortrags, der am "VMware Innovation Day" von 11:45 Uhr bis 12:15 Uhr stattfinden wird. Unter dem Titel "Automated Security Controls for Your Software-Defined Data Center" wird der Trend Micro-Sicherheitsexperte Gabriel Kaelin mit praktischen Hinweisen illustrieren, wie Kunden die Sicherheit ihrer virtualisierten Rechenzentren mit der richtigen Lösung als Teil des Bereitstellungsprozesses automatisieren können, um so die Verwaltungskosten zu senken und gleichzeitig das höchstmögliche Sicherheitsniveau für Daten und Ressourcen zu erreichen.

Weitere Informationen
Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich hier.

Kontakt

TREND MICRO Deutschland GmbH
Zeppelinstraße 1
D-85399 Hallbergmoos
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Marcus Wenning
phronesis PR GmbH
Thomas Rademacher
Trend Micro Deutschland GmbH
Marketing Director Central Europe
Social Media