Acando unterstützt Automobilhersteller beim Anbinden von Smartphones an die Headunit

Die Management- und IT-Beratung Acando unterstützt die BMW Group bei der Anbindung von Smartphones an das Multimedia-System von Fahrzeugen der Marken BMW und MINI.
(PresseBox) (Hamburg, ) Die BMW Group ist der erste Automobilhersteller, der die sichere Einbindung von Smartphone-Apps in die Headunit der Fahrzeuge ermöglicht und damit die Fahrer mit Services wie Radio, Suche oder Social-Media-Diensten versorgt. Die Funktionen werden sowohl für Smartphones mit IOS- als auch mit Android-Betriebssystem bereitgestellt.

Mit der Innovation im Infotainment-Bereich geht die BMW Group auf veränderte Kundenbedürfnisse ein. Bereits heute sind für viele Autofahrer die Konnektivität und insbesondere die Integration von personalisierten Daten in die Umgebung ihres Fahrzeugs sogar wichtiger als die Motorleistung. Dies bestätigte eine repräsentative Umfrage des Branchenverbands Bitkom1).

Acando arbeitet daher gemeinsam mit der BMW Group an einer Anwendung, mit der das Multimedia-System direkt auf Funktionen und Daten von Smartphones zugreifen kann. Die Daten werden über das Zentraldisplay dargestellt und sind mit der Fahrzeug-Peripherie zu bedienen. So können z.B. Facebook oder Twitter direkt im Auto verwendet werden. Das Acando-Team unterstützt die BMW Group insbesondere bei der Entwicklung des Development Kits (SDK) sowie bei der Wartung des Frameworks und einiger bereits vorhandener Apps.

„Wir freuen uns, die BMW Group in diesem zukunftsweisenden Projekt zu unterstützen. Mit hochqualifizierten Experten im Umfeld Enterprise Mobility und jahrelanger Branchenerfahrung im Bereich Automotive sind wir sehr gut gerüstet, an diesem Innovationsthema mitzuarbeiten“, so Guido Ahle, Geschäftsführer der Acando GmbH.

1) Quelle: http://heise.de/-1954996

Kontakt

Acando GmbH
Millerntorplatz 1
D-20359 Hamburg
Guido Ahle
Acando GmbH
Geschäftsführer
Anja Altenburg
Marketing Manager
Social Media