Gleicke: Wir brauchen den frischen Wind und die guten Geschäftsideen von Unternehmerinnen

(PresseBox) (Berlin, ) Die parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Iris Gleicke würdigte am 26. Juni bei der Jahrestagung des Verbands deutscher Unternehmerinnen (VdU) in ihrer Festrede das große Engagement des Verbands, der in diesem Jahr sein 60jähriges Bestehen feiert. Seit seiner Gründung 1954 vertritt der VdU die Interessen von inzwischen 1.600 Unternehmerinnen aller Branchen über alle Regionen und Generationen hinweg und stärkt so die Rolle von Frauen in Wirtschaft und Politik.

In ihrer Rede warb Staatssekretärin Gleicke für mehr Unternehmerinnen in Deutschland: "Es geht nicht nur um Frauen als Fachkräfte der Zukunft. Wir brauchen auch mehr weibliche Entrepreneure. Knapp drei von zehn Unternehmen in Deutschland werden von einer Frau gegründet. Das ist noch entschieden zu wenig. Wir müssen mehr mutige und kreative Frauen für die unternehmerische Selbstständigkeit motivieren."

Mit der von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel ins Leben gerufenen Initiative "FRAUEN unternehmen" baut das BMWi derzeit ein bundesweites Netzwerk von Unternehmerinnen als regionale Vorbilder und Multiplikatorinnen auf. "Erfolgreiche Unternehmerinnen sollen anderen Frauen und Mädchen Mut zu beruflicher Selbstständigkeit machen", so Gleicke. Noch bis zum 30. Juni können sich interessierte Unternehmerinnen bewerben.

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Social Media